20.12.2020 - 16:00

FC Zürich - Servette FC vom 20.12.2020

Am Sonntagnachmittag war Servette zu Gast beim FC Zürich. Ein passiver Auftritt des Heimteams sorgte dafür, dass die Genfer über weite Strecken mehr vom Spiel hatten. Nur zu selten konnten sie ihre langen Ballbesitz-Phasen jedoch in Chancen ummünzen. Aber auch der FC Zürich trat offensiv erneut sehr zahm auf. Am Ende war es ein etwas glücklicher Treffer von Timothé Cognat, der den Genfern doch noch den Sieg brachte. So konnten die «Grenats» im Tabellenmittelfeld Punkte-technisch zum FCZ aufschliessen.
Kommentar: Luca Perler und Michael Wernli

20.12.2020 - 16:00

FC Lausanne-Sport - FC Luzern vom 20.12.2020

Im dritten Spiel im neuen Stadion gelangen dem Team von Giorgio Contini endlich die ersten Treffer und gleichzeitig wurde auch der erste Sieg eingefahren.
In der ersten Halbzeit sah aber alles danach aus, also ob die Gäste aus Luzern mit ihrem Lausanner Trainer Fabio Celestini den Sieg einfahren könnten, denn
nach einem haarsträubenden Fehler von Keeper Diaw war es Schürpf der mit einem satten Flachschuss den Ball in die Maschen drosch.
Nach dem Pausentee kamen die Gastgeber besser ins Spiel und Evann Guessand schrieb in der 52. Minute mit dem ersten Heimtreffer im neuen Stadion Geschichte.
Dieser Treffer beflügelte Lausanne-Sport und keine 5 Minuten später war die Partie mit dem Treffer von Zekhnini gedreht. In der Folge brachten die Waadtländer
die Führung gekonnt über die Zeit und feierten somit den ersten Sieg im neuen zu Hause.

Kommentar: Fabian Aebischer und Beni Winiger

19.12.2020 - 20:30

FC Basel - FC St.Gallen vom 19.12.2020

Das Spiel zwischen den beiden Zweitplatzierten in der Meisterschaft wurde leider überschattet vom schweren Unfall des Basler Verteidigers Raoul Pedretta. In der 36. Minute stieg er hoch um unbedrängt einen Kopfball zu machen. Kurz danach hält er sich den Nacken und sank zu Boden. Geschlagene 10 Minuten waren die Sanitäter und auch ein Notarzt mit dem Verteidiger beschäftigt. Er wurde danach mit einer Spezialbarre aus dem Stadion ins Spital gebracht. Wie wir hörten konnte Pedretta plötzlich den Kopf nicht mehr bewegen. Bis zum Zeitpunkt der Niederschrift dieses Berichtes haben wir noch keine Kenntnisse über den Gesundheitszustand des Basler Verteidigers.
Es fällt schwer nach solchen Szenen wieder zum normalen Geschäft zurück zu kommen. Auf jeden Fall waren sich der FC Basel und St. Gallen ebenbürtig. Beiden Teams gelang es, sich schön vor das gegnerische Tor zu kombinieren, aber dann fehlte einfach meistens der Pass in die gefährliche Zone. Die beiden besten Akteure auf dem Platz waren jeweils die beiden Torhüter. Lindner auf Seiten des FC Basel und Zigi auf Seiten des FC St. Gallen waren absolut auf der Höhe ihrer Aufgabe. Sie retteten eins ums andere Mal ihr Team vor einem Rückstand. Schlussendlich muss man eingestehen, dass das torlose Unentschieden gerecht ist.

Kommentatoren: Gerry Engel und Matthias Thalmann.

19.12.2020 - 18:15

BSC YB - FC Lugano vom 19.12.2020

YB startete dominant ins Spiel und setzte die Gäste aus Lugano schon früh unter Druck. Lugano konnte einzig mit schnell vorgetragenen Kontern ein paar Mal gefährlich werden. Mann der ersten Halbzeit war der Berner Siebatcheu, der die Überlegenheit von YB in Tore umsetzte: In der 19. Minute köpfte er aus kurzer Distanz ein, in der 41. Minute verwandelte er einen Penalty. Lugano konnte in der Zwischenzeit durch einen sehenswerten Weitschuss von Lovric in der 28. Minute ausgleichen. In der zweiten Halbzeit erspielten sich die Gastgeber weniger zwingende Chancen, sie hätten die Führung aber trotzdem ausbauen können bzw. müssen. In der 70. Minute glich Bottani durch ein Abstaubertor aus und bestrafte so die Berner Nachlässigkeit. YB konnte danach nicht mehr reagieren und gab zum zweiten Mal in Folge zuhause Punkte ab.

Kommentar: Andreas Besmer und Roger Hämmerli

17.12.2020 - 20:30

Servette FC - FC Sion

Die Genfer müssen sich im Derby gegen Sitten mit einem Punkt begnügen. Die beiden Teams trennen sich nach intensiv umkämpften 90 Minuten mit einem 1:1. Der FC Sion geht dank einem wunderbaren Freistosstreffer von Grgic früh in Führung. In der zweiten Halbzeit kommt Genf besser ins Spiel und der eingewechselte Zock holt sich die direkte rote Karte nach einer Notbremse gegen Kyei. Servette hat sogar noch Chancen auf den Sieg, aber dafür hätten sie von Beginn weg so spielen müssen, wie sie das in der zweiten Hälfte gemacht haben. So bleibt Sion am Tabellenende kleben und acuh Servette bringt dieser eine Punkt nicht wirklich voran.

Kommentar: Severin Bürki, Lyle Erb

16.12.2020 - 18:15

FC Luzern - FC Zürich

Im Vorfeld wurde von der erstarkten Elf aus der Limmatstadt gewarnt, doch von Beginn weg machten die Einheimischen klar, wer hier zuhause ist. Immer wieder kombinierten sie sich vors Tor der Gäste, einzig der mangelhafte Abschluss liess zu wünschen übrig. Auch in der zweiten Halbzeit war von den Zürchern nicht viel zu sehen; ausser ein paar Energieschüben durch den eingewechselten Ceesay blieben sie bis zum Schluss harmlos. Dass trotzdem ein Punkt für den FCZ herausschaute, war dem Pfosten (65., Tasar) und Goalie Brecher zu verdanken, der mehrere Male reaktionsschnell den Ball neben oder übers Tor lenkte. Luzern war schlecht bedient mit einem Punkt, muss sich jedoch den Vorwurf gefallen lassen, zuwenig aus den herausgespielten Chancen gemacht zu haben.



Kommentatoren: Michael Diete, Roger Hämmerli