Blind Power Podcasts https://www.blindpower.ch/de Blind Power Podcasts feed de https://www.blindpower.ch/themes/custom/radiobp/logo-rss-artwork.png Blink Power logo https://www.blindpower.ch Barrage: FC Luzern - FC Schaffhausen vom 29. Mai 2022 https://www.blindpower.ch/%3Ca%20href%3D%22/de/node/1357%22%20hreflang%3D%22de%22%3Eview%3C/a%3E In der ausverkauften heimischen Swissporarena schafft der FC Luzern ungefährdet den Klassenerhalt. Der FC Schaffhausen wird auch nächste Saison in der Challenge League spielen.<br /> Nach dem 2:2 im Hinspiel wollten sich die Munotstädter auch im Rückspiel möglichst lange im Spiel halten. Sie wurden jedoch von hochstehenden Innerschweizer schnell und konstant unter Druck gesetzt. Die frühe Führung spielte dann dem Superleague-Vertreter in die Karten: nach 20 Minuten versenkte Marvin Schulz (der nach dem Spiel verabschiedet wurde und den Verein in Richtung Holstein Kiel verlässt) einen Handspenalty.<br /> Dann wurde es hektisch und hitzig und Schiedsrichter Sandro Schärer zeigte in der letzten Viertelstunde vor der Pause sage und schreibe sieben (!) gelbe Karten. So kam der Pausentee dann genau zur rechten Zeit und die beiden Teams konnten sich in den Kabinen abkühlen.<br /> Nach dem Seitenwechsel hatte man das Gefühl der Aufstieg des FC Schaffhausen könnte doch noch Tatsache werden, aber genau in einer solchen Druckphase fasste sich der Luzerner Filip Ugrinic ein Herz und versenkte den Ball mit einem satten, unhaltbaren Flachschuss im Tor des FC Schaffhausen zum 2:0 (70.).<br /> Das Team von Trainer Martin Andermatt konnte nicht mehr reagieren und so bejubelten die vielen Zuschauer in der Swissporarena den Klassenerhalt des FC Luzern.<br /> Kommentar: Raphael Dorigo und Beni Winiger<br /> Präsentiert von der Swiss Football League. Sun, 29 May 2022 16:30:00 +0200 rene.jaun https://www.blindpower.ch/Barrage%3A%20FC%20Luzern%20-%20FC%20Schaffhausen%20vom%2029.%20Mai%202022 Barrage: FC Schaffhausen - FC Luzern vom 26. Mai 2022 https://www.blindpower.ch/%3Ca%20href%3D%22/de/node/1356%22%20hreflang%3D%22de%22%3Eview%3C/a%3E Im Barragehinspiel in Schaffhausen kann sich keines der zwei Teams einen Vorteil erspielen.<br /> <br /> Luzern gelingt dank einem Penalty, den Schulz verwandelt, ein Blitzstart (4.). Schaffhausen reagiert sofort und Bobadilla kann bald zum Ausgleich einschieben (14.). Das Spiel wogt ausgeglichen hin und her, und in der zweiten Hälfte gehen die Innerschweizer durch Jashari wieder in Führung (54.). Doch abermals beweisen die Munotstädter Moral und Del Toro gelingt der erneute Ausgleich (71.).<br /> <br /> Somit ist die Barrage vor dem Rückspiel in Luzern, das mit Spannung erwartet werden darf, noch völlig offen.<br /> <br /> Kommentar: Raphael Dorigo, Martin Kappus Thu, 26 May 2022 18:00:00 +0200 rene.jaun https://www.blindpower.ch/Barrage%3A%20FC%20Schaffhausen%20-%20FC%20Luzern%20vom%2026.%20Mai%202022 BSC Young Boys - Grasshopper Club vom 22. Mai 2022 https://www.blindpower.ch/%3Ca%20href%3D%22/de/node/1354%22%20hreflang%3D%22de%22%3Eview%3C/a%3E YB gelingt vor ausverkauftem Haus ein versöhnlicher Saisonabschluss.<br /> <br /> Eine Reihe von Berner Spielern wird heute verabschiedet, und einer davon steht gleich im Mittelpunkt: Miralem Sulejmani legt schon früh das erste Tor durch Christian Fassnacht auf (7.). GC spielt mit, bringt den Ball aber kaum auf&#039;s Gehäuse. Die Heimmannschaft kann dann zu Beginn der YB-Viertelstunde durch Kanga auf 2:0 (77.) und kurz vor Schluss durch Monteiro auf 3:0 (89.) erhöhen.<br /> <br /> Weil Basel gewinnt, beendet YB die Saison als Dritter. GC schliesst die Saison auf Rang 8 ab.<br /> <br /> Kommentar: Raphael Dorigo, Micha Stoller Sun, 22 May 2022 16:30:00 +0200 autoupdate https://www.blindpower.ch/BSC%20Young%20Boys%20-%20Grasshopper%20Club%20vom%2022.%20Mai%202022 FC Basel - FC Lugano vom 22. Mai 2022 https://www.blindpower.ch/%3Ca%20href%3D%22/de/node/1352%22%20hreflang%3D%22de%22%3Eview%3C/a%3E Wer gesagt hat, dass es bei diesem Spielt um nichts mehr geht, der hat sich getäuscht. Der FC Basel wollte unbedingt diesen 2. Platz in der Meisterschaft auf Sicher haben. Daher fingen die Basler mit sehr gutem Offensivfussball an und überraschten so die Luganesi. Nach 6 Minuten passte Chalov wunderbar auf den freistehenden Darian Males und es hiess 1:0 für den Gastgeber. Sichtlich beeindruckt hat das aber den FC Lugano überhaupt nicht. Die Tessiner bekamen das Spiel und auch den FC Basel immer besser in den Griff. Es ist so, als wenn sich plötzlich ein neues Spiel entwickelte. Weg war plötzlich der Offensivfussball des FC Basel. Weg war auch die Sicherheit der Basler. Es spielte nur noch der FC Lugano. Nach 27. Minuten belohnten sich die Tessiner dann auch mit dem verdienten Ausgleich durch Amoura.<br /> <br /> In der zweiten Halbzeit erwischten die Tessiner den besseren Start und kamen zur einen und anderen grossen Torchance, doch Heinz Lindner, im Tor der Basler, gab Empfehlungen ab, warum er Torhüter Nr. 1 ist und bleiben sollte beim FC Basel. Mitte der zweiten Halbzeit wurde es dann sehr kurios. Der Titel könnte heissen: Aufstieg, Ruhm und Fall des Pajtim Kasami. Er wurde in der 69. Minute eingewechselt. Er lief kurz über den Platz, weil gerade ein Freistoss für den FC Basel anstand. Dieser Freistoss kam dann auch Richtung Lugano-Strafraum und Kasami versenkte den Ball in den Maschen. Danach folgte Torjubel, Torjubel, Leibchen ausziehen und danach gelbe Karte wegen Leibchen ausziehen und kaum wurde wieder angespielt säbelte Kasami den Tessiner Mittelfeldspieler Mahmoud im Mittelkreis um, dass er dafür Gelb sah. Naja, er hatte vorher schon gelb bekommen bei seinem Torjubel und daher blieb Schiri Cibelli nichts anderes übrig als Kasami unter die Dusche zu schicken. Der ganze Auftritt von Kasami dauerte genau 5 Minuten. Am Spielgeschehen änderte sich nicht mehr viel, ausser dass in der 92. Minute wieder Chancengleichheit auf dem Platz hergestellt wurde. Hadj Mahmoud sah dann ebenfalls die gelb-rote Karte.<br /> <br /> <br /> <br /> Kommentatoren: Gerry Engel und Matthias Thalmann Sun, 22 May 2022 16:30:00 +0200 autoupdate https://www.blindpower.ch/FC%20Basel%20-%20FC%20Lugano%20vom%2022.%20Mai%202022 FC Zürich - FC Luzern https://www.blindpower.ch/%3Ca%20href%3D%22/de/node/1355%22%20hreflang%3D%22de%22%3Eview%3C/a%3E Das Spiel wurde mit einer gigantischen Choreo eröffnet. So wurden über alle Zuschauer hinweg ein riesiges Tuch gespannt, welches mit den Vereinsfarben und verschieden Abbildungen verziert war. Das Heimteam konnte bereits nach 1.5 Minuten das erste Mal jubeln, als Aiyegun Tosin einnetzte. In der 27. Minute ist es dann Assan Ceesay, der alleine vor dem Luzerne Goalie Marius Müller auftaucht und zum zwischenzeitlichen 2:0 traf. Danach zeigten die Gäste aus Luzern dann ein gehörige Reaktion und machten mächtig Druck. So gelang ihnen in der 38. Minute der Anschlusstreffer durch Ibrahima Ndiaye und kurz vor der Pause sogar noch der Ausgleich durch Samuele Campo. In der zweiten Hälfte kämpften die Gäste aus Luzern dann weiter, da sie alles daran setzten wollten, weg vom Barrageplatz zu kommen. In der 55. Minute traf dann Filip Ugrinic sogar zum 2:3 für die Luzerner und da im Rhone-Derby Servette gegen Sion führte, war Luzern kurzzeitig weg vom Barrageplatz. Weitere Tore bekamen die 22&#039;413 Zuschauer in dieser Begegnung nicht mehr zu sehen. Da Sion gegen Servette ausgeglichen hatte, bleibt Luzern auf Platz 9 und muss in die Barrage gegen den FC Schaffhausen und die Zürcher feierten direkt im Anschluss ihren 13. Meistertitel. Herzliche Gratulation FC Zürich zu dieser Top-Leistung.<br /> <br /> Kommentar: Timo Rüegg, Marcel Rüegg<br /> <br /> Audiodeskription wird präsentiert von der Swiss Football LeagueDie Gastgeber haben null Druck und warten einfach die 90 Minuten ab, bis sie endlich den «Kübel» in Empfang nehmen können. Die Gäste aus Luzern hingegen haben eine total andere Ausgangslage. Sie müssen gewinnen und dabei hoffen, dass der FC Sion im Rhone-Derby keine Punkte macht, damit sie überhaupt noch eine Chance haben, weg vom Barrageplatz zu kommen. Die Zürcher wollen jedoch vor heimischen Publikum sicherlich auch nochmal zeigen, warum sie in diese Saison verdienter Meister geworden sind. Eine spannende Partie zum Abschluss der Saison ist also vorprogrammiert. Sei dabei und begleite dieses Spiel live ab 16:20 auf www.blindpower.ch<br /> <br /> Kommentar: Timo Rüegg und Marcel Rüegg<br /> <br /> Audiodeskription wird präsentiert von der Swiss Sun, 22 May 2022 16:30:00 +0200 autoupdate https://www.blindpower.ch/FC%20Z%C3%BCrich%20-%20FC%20Luzern FC St.Gallen - FC Lausanne-Sport vom 22. Mai 2022 https://www.blindpower.ch/%3Ca%20href%3D%22/de/node/1353%22%20hreflang%3D%22de%22%3Eview%3C/a%3E Der FC St.Gallen gewinnt die letzte Partie der Saison gegen Absteiger Lausanne zuhause mit 4:0. So irrelevant die sportliche Ausgangslage auch ist, so klar hätten die Ostschweizer nicht gewinnen müssen. Sie sind zwar die engagiertere und spielbestimmendere Mannschaft, Lausanne hat sich aber nicht hängen lassen und sogar ein Ehrentor geschossen. Der VAR gönnt den Waadtländern in ihrem vorerst letzten Spiel in der Erstklassigkeit den Treffer jedoch nicht, wegen eines vorangegangenen Fouls. Für Lausanne geht es nun in der Challenge weiter und St.Gallen kann sich wegen der verpassten europäischen Wettbewerbe voll auf die nächste Super League Saison konzentrieren.<br /> <br /> Kommentar: Beni Winiger, Lyle Hofmann Sun, 22 May 2022 16:30:00 +0200 autoupdate https://www.blindpower.ch/FC%20St.Gallen%20-%20FC%20Lausanne-Sport%20vom%2022.%20Mai%202022 Grasshopper Club - FC St.Gallen vom 19. Mai 2022 https://www.blindpower.ch/%3Ca%20href%3D%22/de/node/1348%22%20hreflang%3D%22de%22%3Eview%3C/a%3E Die St.Galler werden die Saison auf Rang fünf beenden und die Grasshoppers nicht absteigen. Die Zürcher, die die von der Cupfinalniederlage gebeutelten Ostschweizer 3:2 besiegen, sind aufgrund ihrer guten Tordifferenz selbst bei einem Sieg Luzerns in Zürich in der letzten Runde nicht mehr einholbar. Der Jubel von Team und Anhang nach Schlusspfiff fiel jedoch eher genugtuend denn euphorisch aus. GC hat sich die drei Punkte verdient, während die Gäste fahrig wirkten und nur punktuell, kurz nach der Pause und in der Nachspielzeit, ihre Klasse aufblitzen liessen.<br /> Kommentar: Raphael Dorigo, Michael Wernli Thu, 19 May 2022 20:30:00 +0200 autoupdate https://www.blindpower.ch/Grasshopper%20Club%20-%20FC%20St.Gallen%20vom%2019.%20Mai%202022 FC Basel - Grasshopper Club 12.05.2022 https://www.blindpower.ch/%3Ca%20href%3D%22/de/node/1346%22%20hreflang%3D%22de%22%3Eview%3C/a%3E Der FC Basel gegen GC – ein Derby. GC mitten im Abstiegskampf und der FC Basel mit dem Willen den 2. Platz zu sicher. Dass es in dieser Partie um Etwas geht, hat man in der ersten Halbzeit jedoch nicht gesehen. Beide Teams lieferten eine blutleere Vorstellung. Eine Halbzeit zum Vergessen – für beide Lager und auch für die rund 20‘000 ZuschauerInnen im St. Jakob Park. In der zweiten Halbzeit kam GC wacher und bissiger aus der Senftube. So drückte Riascos einfach mal aus rund 20 Metern mit einem herrlichen Schlenzer von links mit dem rechten Fuss ab und düpierte Heinz Linder sehenswert. Der Ball flog schön über den Basler Schlussmann ins rechte, obere Eck – 0:1 für GC in der 50. Minute. Das hat es gebraucht. Danach entwickelte sich ein offener Schlagabtausch in dem der FC Basel besser auf spielte. Zwischen der 74. und 84. Minute verschenkte GC den Sieg. Herc schaffte es innerhalb von drei Minuten nach seiner Einwechslung zwei gelbe Karten zu sammeln und musste gleich wieder unter die Dusche. Diese numerische Überzahl nutzte Esposito in der 84. Minute aus. Zwei GC Spieler behindern sich beim Klärungsversuch eines hohen Balles und stolpern. Der Ball landet bei der Nummer 9, welche cool und gekonnt direkt mit dem rechten Außenrist den Ball an Moreira vorbei schiebt. 1:1. Der FC Basel hätte in der Schlussphase noch den Sieg einfahren können, doch das wäre des Guten zu viel gewesen. Auch wenn der FCB doppelt so viele Chancen wie GC hatte und 72 zu 28 Prozent Ballbesitz, geht das 1:1 in Ordnung. Der FCB hat vor allem in der ersten Halbzeit zu wenig für einen Sieg investiert. <br /> PS: es war das 454 Spiel von Fabian Frei, welcher nun alleiniger Rekordhalter ist, was die Anzahl Spiele für den FC Basel angeht.<br /> <br /> Kommentar: Gerry Engels und Thierry Gerber <br /> <br /> Audiodeskription wird präsentiert von der Swiss Football League Thu, 12 May 2022 20:30:00 +0200 autoupdate https://www.blindpower.ch/FC%20Basel%20-%20Grasshopper%20Club%2012.05.2022 FC Zürich - FC Lausanne-Sport vom 12.05.2022 https://www.blindpower.ch/%3Ca%20href%3D%22/de/node/1347%22%20hreflang%3D%22de%22%3Eview%3C/a%3E Das Duell zwischen dem Meister und dem Absteiger war von Anfang an geprägt von vielen Ungenauigkeiten. Die überschaubare sportliche Relevanz der Partie war beiden Mannschaten anzumerken. Lausanne kam über weite Strecken besser damit zurecht und erspielte sich durch Koyalipou (32.) und Kukuruzovic (63.) zweimal eine Führung. Der FCZ liess dies jedoch nicht auf sich sitzen und schaffte zweimal den Ausgleich. Ceesay traf zum 1:2 (56.), Marchesano kurz vor Schluss zum 2:2-Endstand (92.). Nach dem Schlusspfiff feierten die Zürcher mit ihren Fans im Letzigrund den Meistertitel. <br /> Kommentar: Roger Hämmerli, Marco Löffel Thu, 12 May 2022 20:30:00 +0200 autoupdate https://www.blindpower.ch/FC%20Z%C3%BCrich%20-%20FC%20Lausanne-Sport%20vom%2012.05.2022 BSC Young Boys - FC St.Gallen vom 10.05.2022 https://www.blindpower.ch/%3Ca%20href%3D%22/de/node/1344%22%20hreflang%3D%22de%22%3Eview%3C/a%3E Für beide Teams war ein Sieg in diesem Spiel sehr wichtig. Die Berner wollen den 3. Platz halten und St. Gallen ebenfalls Ihre Position halten oder womöglich sogar noch Lugano überholen. Das Heimteam legte bereits in der 7. Spielminute durch ein Tor von Meschack Elia vor. Bis zur Pause gab es keine Tore mehr. In der 51. Spielminute gelang Jérémy Guillemenot den Ausgleichstreffer. 10 Minuten später gingen die Berner durch ein Tor von Wilfried Kanga bereits wieder in Führung, welcher einen selbst herausgeholten Elfmeter verwandelte. St. Gallen wie in Schockstarre kassierte eine Minute später das nächste Tor. Christian Fassnacht traf mit einem sehenswürdigen Seitfallzieher. 6 Minuten später, wir befanden uns in der 68. Spielminute, traff Meschack Elia erneut und machte somit den Sack zu. Da St. Gallen keine Antwort mehr fand, endete dieses Spiel mit 4:1 für das Heimteam.<br /> <br /> Kommentar: Roger Hämmerli, Micha Stoller<br /> <br /> Audiodeskription wird präsentiert von der Swiss Football League Tue, 10 May 2022 20:30:00 +0200 autoupdate https://www.blindpower.ch/BSC%20Young%20Boys%20-%20FC%20St.Gallen%20vom%2010.05.2022 FC Luzern - Servette FC vom 08. Mai 2022 https://www.blindpower.ch/%3Ca%20href%3D%22/de/node/1343%22%20hreflang%3D%22de%22%3Eview%3C/a%3E Für beide Teams war vor der Partie schon klar, ein Sieg muss zwingend her. Die Luzerner wollen weg vom Barrageplatz und die Genfer wollten nach drei Niederlagen wieder einen einmal einen Erfolg feiern. Das Heimteam zeigte sich gleich zu Beginn ungewohnt offensiv und machte gleich Druck. Die Gäste wiederum waren bis auf wenige Momente sehr achtsam und leisteten gute Verteidigungsarbeit und kamen auch Vorne ab und zu Chancen. Kurz vor der Pause gelang es dem Heimteam den Ball im gegnerischen Tor eine erstes Mal zu versenken. In der Nachspielzeit musste der Unparteiische gleich mehrmals einen Karton zeigen, da die Partie sehr hektisch wurde und viele Fouls entstanden. In der zweiten Halbzeit konnten dann drei Jokers des FC Luzern jubeln und die Gäste aus der Westschweiz schwächten sich selber durch zwei Gelb-Aktionen von Kastriot Imeri innert einer Minute, welche dann zum Platzverweis führten. So endete diese Begegnung mit einem klaren 4:0 Sieg für die Luzernen.<br /> <br /> <br /> <br /> Kommentar: Timo Rüegg, Marcel Rüegg<br /> <br /> <br /> <br /> Audiodeskription wird präsentiert von der Swiss Football League Sun, 08 May 2022 16:30:00 +0200 autoupdate https://www.blindpower.ch/FC%20Luzern%20-%20Servette%20FC%20vom%2008.%20Mai%202022 Grasshopper Club - FC Sion vom 08. Mai 2022 https://www.blindpower.ch/%3Ca%20href%3D%22/de/node/1341%22%20hreflang%3D%22de%22%3Eview%3C/a%3E Es war am Ende tatsächlich ein schlechtes Omen, dass die Ordner:innen die Luft aus dem riesigen GC-Plastikheugümper, der als Spielertunnel dient, noch vor Spielbeginn wieder herausliessen. Das Heimteam hatte in der torlosen ersten Hälfte zwar ein spielerisches Übergewicht, doch alle letzten Flachpässe blieben in der vielbeinigen Walliser Abwehr im Strafraum hängen. Den siegbringenden Treffer gelang nach dem Seitenwechsel sodann den Gästen, welche in der Tabelle nun an GC vorbeiziehen. Die Zürcher ihrerseits sind sich des Ligaerhalts nach dem 4:0-Sieg von Luzern gegen Servette immer noch nicht sicher.<br /> Kommentar: Roger Hämmerli, Michael Wernli Sun, 08 May 2022 14:15:00 +0200 autoupdate https://www.blindpower.ch/Grasshopper%20Club%20-%20FC%20Sion%20vom%2008.%20Mai%202022 FC St.Gallen - FC Zürich vom 07. Mai 2022 https://www.blindpower.ch/%3Ca%20href%3D%22/de/node/1340%22%20hreflang%3D%22de%22%3Eview%3C/a%3E Im ausverkauften kybunpark trafen die beiden besten Mannschaften des Jahres 2022 aufeinander. <br /> <br /> Den Einlauf auf den Rasen des FC St. Gallens werden die Protagonisten des neugebackenen Meisters bestimmt nicht so schnell vergessen:<br /> Die Gastgeber standen für die Gäste Spalier und gratulierten so zum erreichten Meistertitel.<br /> <br /> Die Geschichte des Spiels erzählt, wenn man die Geschichte der ersten Halbzeit erzählt: Beide Teams spielten von Anfang zügigen Offensivfussball, wobei die Zürcher definitiv die feinere Klinge in Sachen Abschluss führten. So war es dann auch der grossgewachsene Zürcher Innenverteidiger Karol Mets der mit seiner Torpremiere in der Superleague für die zwischenzeitliche Führung des designierten Meisters sorgte: er verwandelte einen Eckball per Kopf (10.).<br /> <br /> In der Folge und hexte St. Gallen-Keeper Zigi mirakulös und hielt seine Mannschaft im Spiel. Soweit, bis Quintilla in der 37. Spielminute auf der rechten Seite des Strafraums einen Freistoss zugesprochen erhielt, welchen er direkt verwandelte - sein flacher Schuss zischte durch die ganze Box an Freund und Feind vorbei ins lange Eck - 1:1.<br /> <br /> Die Entscheidung in diesem (in der ersten Halbzeit) animierten Spiel fiel noch vor dem Seitenwechsel: Ein Abschluss von Zürich&#039;s Guerrero parierte Zigi noch, doch der abgewehrte Ball prallte dann vom Knie Maglica&#039;s ins eigene Tor.<br /> <br /> Die Zürcher entführen also wahrlich meisterlich weitere drei Punkte aus der Ostschweiz.<br /> <br /> Kommentar: Luca Perler und Beni Winiger<br /> <br /> Präsentiert von der Swiss Football League. Sat, 07 May 2022 20:30:00 +0200 autoupdate https://www.blindpower.ch/FC%20St.Gallen%20-%20FC%20Z%C3%BCrich%20vom%2007.%20Mai%202022 FC Luzern - FC Lausanne-Sport vom 1. Mai 2022 https://www.blindpower.ch/%3Ca%20href%3D%22/de/node/1339%22%20hreflang%3D%22de%22%3Eview%3C/a%3E Im Kellerduell behalten die Innerschweizer klar die Oberhand und schicken den FC Lausanne-Sport für die nächste Saison ziemlich sicher in die Challengeleague. Der FC Luzern gewinnt verdient mit 3:0.<br /> In einem überraschend animierten Spiel - vorallem dank dem FC Luzern - wurden die Zentralschweizer nach einer knappen halben Stunde mit der Führung belohnt: Innenverteidiger und Captian Burch wurde bei einer Flanke von Dräger von der Lausanner Hintermannschaft zu wenig eng gedeckt und erzielte mittels Kopfball den Führungstreffer.<br /> Nach dem Seitenwechsel kamen die Waadtländer wesentlich engagierter aus der Kabine und drängten vehement, aber vergebens auf den Ausgleich. Genau in dieser Phase sorgte der Luzerner Youngster Ardon Jashari (19) mit seiner Torpremiere in der Superleague für das Highlight des Nachmittags: er schlenzt eine clevere Rückgabe von Abubakar aus 18 Meter überlegt und wunderschön mit seinem linken Fuss in die linke Ecke des Tores (54.).<br /> Für die Entscheidung sorgte in Spielminute 76 Filip Urginic - er verwandelte den durch den VAR ausgelösten Elfmeter zum Entstand von 3:0.<br /> Während für die Luzerner damit die Chance auf den direkten Klassenerhalt nach wie vor intakt sind, dürften die Lausanner mit der Planung der Challengeleague beginnen.<br /> Kommentar: Roger Hämmerli und Beni Winiger<br /> Präsentiert von der Swiss Football League. Sun, 01 May 2022 16:30:00 +0200 autoupdate https://www.blindpower.ch/FC%20Luzern%20-%20FC%20Lausanne-Sport%20vom%201.%20Mai%202022 FC Basel - FC Zürich vom 1. Mai 2022 https://www.blindpower.ch/%3Ca%20href%3D%22/de/node/1338%22%20hreflang%3D%22de%22%3Eview%3C/a%3E Es war alles angerichtet für einen tollen Fussballnachmittag. Das Wetter spielte mit und der St. Jakob-Park war mit 33&#039;810 Zuschauern ausverkauft. Fussballherz, was willst du mehr. Beide Teams legten los wie die Feuerwehr. Wobei der neutrale Betrachter sah, dass der FCZ äusserst gut organisiert war und die Basler ab und zu Mühe hatten ihre Verteidigungslinien zusammen zu halten. Der FC Zürich stieg relativ hart in die Zweikämpfe ein. Diese wurden durch die Unparteiischen geduldet. Der FC Basel verlor in der Folge dann rasch seinen Aussenverteidiger Michael Lang. Dieser wurde bereits in der 14. Minute ausgewechselt nach einem rüden Einsteigen seitens Guerrero. Es gab nicht einmal eine gelbe Karte. Die harte Gangart der Zürcher wurde weiterhin geduldet ohne Sanktionen. In der 25. Minute war es dann der Basler Kapitän Valentin Stocker, welcher schon frühzeitig seine Segel streichen musste, nachdem er von Kryeziu zu Boden gestreckt wurde. Auch da zückte Feday San keine Kartons. Die Basler verloren dann ihre Linie und kassierten prompt in der 40. Minute das 0:1 durch Cessay. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte brachte Boranijasevic den FCZ noch 0:2 in Führung.<br /> In der zweiten Halbzeit merkte man das Fehlen der routinierten Stocker und Lang im Team des FC Basel. Obwohl der FCB Coach alles zur Verfügung stehende Personal in das Spiel warf, so konnten die Basler den FCZ nicht mehr wirklich in Gefahr bringen dieses Spiel zu verlieren. Zu gut war die Abwehr organisiert, zu abgeklärt spielten die Zürcher auf – eben wie ein Meister. Der FCZ liess sich auf jeden Fall nicht mehr die Butter vom Brot nehmen und siegte am Schluss verdient mit 0:2 gegen den FC Basel und sicherte sich schon frühzeitig den Meistertitel. Gratulation nach Zürich, auch von unserer Seite.<br /> Kommentatoren: Gerry Engel und Micha Schwarzenbach Sun, 01 May 2022 16:30:00 +0200 autoupdate https://www.blindpower.ch/FC%20Basel%20-%20FC%20Z%C3%BCrich%20vom%201.%20Mai%202022 FC Sion - BSC Young Boys vom 1. Mai 2022 https://www.blindpower.ch/%3Ca%20href%3D%22/de/node/1337%22%20hreflang%3D%22de%22%3Eview%3C/a%3E Der FC Sion fährt auf der Gefühlsachterbahn vom Himmel in die Hölle.<br /> <br /> In einer verhaltenen ersten Halbzeit übernimmt YB das Spieldiktat, kann aber nicht wirklich mehr Gefahr zustande bringen als die Walliser. Nach der Pause köpft Sierro einen Eckball zum 0:1 ein (65.), Sion reagiert und gleicht durch Stojilkovic aus (79.). Kurz vor Schluss erzielt Stojilkovic den umjubelten Siegtreffer - doch das Tor wird wegen Offside aberkannt. Und als wäre das nicht genug, können die Berner durch einen Elfmeter tief in der Nachspielzeit, den Siebatcheu verwandelt (98.), das Spiel noch gewinnen.<br /> <br /> YB hat also wieder etwas mehr Vorsprung auf St. Gallen und rückt an Basel heran, Sion bleibt für Luzern auf dem Barrageplatz in Reichweite.<br /> <br /> Kommentar: Raphael Dorigo Sun, 01 May 2022 14:15:00 +0200 autoupdate https://www.blindpower.ch/FC%20Sion%20-%20BSC%20Young%20Boys%20vom%201.%20Mai%202022 FC Lugano - Grasshopper Club vom 30. April 2022 https://www.blindpower.ch/%3Ca%20href%3D%22/de/node/1336%22%20hreflang%3D%22de%22%3Eview%3C/a%3E Zwei Teams auf Augenhöhe trennen sich im Cornaredo leistungsgerecht mit einem Unentschieden.<br /> <br /> Zuerst ist GC die bessere Mannschaft und erzielt durch Momoh das erste Tor, das jedoch aberkannt wird. Lugano reagiert mit Chancen und kann in der zweiten Halbzeit einnetzen, doch auch dieses Tor wird nicht gegeben. Im Gegenzug trifft GCs Bonatini ein erstes Mal regulär (58.). Lugano erhöht die Offensivbemühungen und belohnt sich mit dem Ausgleich durch Sabbatini (75.). Zwar kann Kawabe noch einmal für GC treffen, doch erneut zählt das Tor nicht. <br /> <br /> Lugano bleibt damit auf Rang 4 und könnte heute noch von St. Gallen überholt werden, GC verweilt auf Rang 7 in leichter Abstiegsgefahr.<br /> <br /> Kommentar: Raphael Dorigo Sat, 30 Apr 2022 18:00:00 +0200 autoupdate https://www.blindpower.ch/FC%20Lugano%20-%20Grasshopper%20Club%20vom%2030.%20April%202022 FC Basel - FC Luzern 24.04.2022 https://www.blindpower.ch/%3Ca%20href%3D%22/de/node/1335%22%20hreflang%3D%22de%22%3Eview%3C/a%3E Es sind von je her immer umkämpfte und attraktive Fussballspiele, wenn die Affiche FC Basel gegen FC Luzern hiess. So war es auch dieses Wochenende im St. Jakob-Park. Die 21&#039;905 Zuschauer bekamen ein tolles Spiel geboten. Nach genau 3 Minuten schoss Valentin Stocker vom FCB sein 100. Tor für den Basler Club. Obwohl die Basler das Zepter von Anfang an in die Hand nahmen und eine Chance nach der anderen kreierten, beeindruckte das den FC Luzern überhaupt nicht. Er hielt mit aggressivem Pressing dagegen. In der 18. Minute zeigte Schiri Urs Schnyder auf dem Punkt nach einem Foul von Millar an Abubakar. Diese Chance wollte der ehemalige Spieler des FC Basel in den Diensten der Luzerner, Samuele Campo, nicht nehmen und trat gegen Heinz Lindner an. Das Perfide an der Sache war auch, dass Campo den Penalty vor der Muttenzerkurve treten durfte. Selbstsicher lief Campo an und sah seinen gut platzierten Schuss von Lindner parriert. Es blieb beim 1:0 für die Gastgeber aus Basel. Am Ende der ersten Halbzeit gab es ein Chancenplus auf Seiten der Innerschweizer, doch es schauten leider keine Tore heraus.<br /> <br /> Die zweite Halbzeit knüpfte genau dort an , wo die Erste aufgehört hat. Es war wirklich ein attraktives Spiel der beiden Mannschaften. Die Basler waren aber im Abschluss kaltblütiger und legten in der 73. Minute noch einen drauf. Torschütze war wiederum der Basler Kapitän Valentin Stocker. Die Luzerner kämpften aber trotz Rückstand weiter. Es ist Heinz Lindner im Tor der Basler zu verdanken, dass der FC Luzern torlos blieb. In de 87 Minute war dann der Widerstand der Luzerner endgültig gebrochen als Fabian Frei auf Pass von Tavares das Endresultat von 3:0 erzielte.<br /> <br /> Kommentatoren: Gerry Engel und Micha Schwarzenbach. Sun, 24 Apr 2022 16:30:00 +0200 autoupdate https://www.blindpower.ch/FC%20Basel%20-%20FC%20Luzern%2024.04.2022 FC St.Gallen - FC Lugano vom 24.04.2022 https://www.blindpower.ch/%3Ca%20href%3D%22/de/node/1334%22%20hreflang%3D%22de%22%3Eview%3C/a%3E Der FC St.Gallen gewinnt die Hauptprobe des diesjährigen Cupfinals gegen Lugano mit 3:0. Die Tessiner treten nicht nur gegen vorne mit Ball kaum in Erscheinung, auch die sonst so solide Defensive lädt die Espen heute förmlich ein. So ist das Spiel nach einer halben Stunde und drei grünweissen Toren bereits entschieden. In 3 Wochen im Wankdorf gestaltet sich die Affiche unter anderen Vorzeichen hoffentlich spannender. Die Ostschweizer Duftmarke ist auf jeden Fall schon einmal gesetzt.<br /> Kommentar: Martin Kappus, Lyle Hofmann Sun, 24 Apr 2022 14:15:00 +0200 autoupdate https://www.blindpower.ch/FC%20St.Gallen%20-%20FC%20Lugano%20vom%2024.04.2022 BSC Young Boys - Servette FC vom 23.04.2022 https://www.blindpower.ch/%3Ca%20href%3D%22/de/node/1333%22%20hreflang%3D%22de%22%3Eview%3C/a%3E Der amtierende Meister kehrt zum Siegen zurück (nach sieben Spielen ohne Vollerfolg) und Servette setzt die Serie von Spielen in denen entweder verloren oder gesiegt wird fort (seit acht Spielen immer verloren oder gewonnen).<br /> Die erschreckend harmlos auftretenden Gäste von Servette FC konzentrierten sich während der ersten Halbzeit lediglich auf das Verteidigen - das machten sie bis auf zwei Ausnahmen auch erfolgreich. Diese beiden Szenen glichen sich jedoch wie eineiige Zwillinge: YB greift über die linke Seite an - auf der Höhe des Strafraumes kommt die präzise Flanke auf den Kopf von Topscorer Jordy Siebatcheu welcher ohne Mühe seine Saisontreffer 20 und 21 erzielt (Spielminute 12 und Spielminute 41).<br /> Nach dem Seitenwechsel versuchte Trainer Alain Geiger mit seinen Auswechslungen seinem Team neue Impulse zu geben - was sich zumindest mit der Einwechslung von Dimitri Oberlin lohnte: er erzielte in der Nachspielzeit auf Vorlage von Miroslav Stevanovic den Ehrentreffer für Servette FC.<br /> Wenige Minuten zuvor der hatte Berner Sierro (kurz vorher eingewechselt) ebenfalls mit dem Kopf für die Entscheidung in dieser Partie gesorgt.<br /> Kommentar: Micha Stoller und Beni Winiger<br /> Präsentiert von der Swiss Football League. Sat, 23 Apr 2022 20:30:00 +0200 autoupdate https://www.blindpower.ch/BSC%20Young%20Boys%20-%20Servette%20FC%20vom%2023.04.2022 FC Zürich - FC Sion 23.04.2022 https://www.blindpower.ch/%3Ca%20href%3D%22/de/node/1332%22%20hreflang%3D%22de%22%3Eview%3C/a%3E Nur gerade 80 Sekunden dauerte es, bis der Tabellenerste dem Gast klarmachte, wer auf dem Platz das Sagen hatte. Assan Ceesay brachte den FC Zürich in Führung, nachdem der Sittener Goalie einen Schuss von Gnonto zuerst noch zur Seite abwehren konnte. Und nach sechs Minuten trifft Rohner mit einer sehenswerten Direktabnahme auf der rechten Seite bereits zum 2:0. Das Spiel schien nun gelaufen, waren die Gäste aus dem Wallis doch ziemlich geschockt und konnten sich vorerst nicht aus der Zürcher Umklammerung befreien. Doch je länger die erste Halbzeit lief, desto besser fanden sie ins Spiel und kamen durch Cavaré in der 32. Minute zum verdienten Anschlusstreffer. Auch danach hatte der FC Sion Chancen zum Ausgleich, doch scheiterten sie am eigenen Unvermögen. Der Start in die zweite Halbzeit glich einer Kopie der ersten: Zürich machte Druck und kam durch Aliti in der 50. MInute zum entscheidenden 3:1. Danach fielen die Walliser auseinander. Das vierte und fünfte Tor erzielte Tosin (72. und 77.) nach teilweise haarsträubenden Defensivfehlern seiner Gegenspieler. Das 5:1 war auch in dieser Höhe verdient.<br /> Nun fehlt dem FC Zürich noch ein Sieg nach dieser Partie zum Meistertitel, den ihnen wohl niemand mehr nehmen kann.<br /> <br /> <br /> Nachzuhören auf www.blindpower.ch<br /> Kommentar: Marco Löffel, Roger Hämmerli<br /> Audiodeskription wird präsentiert von der Swiss Football League Sat, 23 Apr 2022 17:30:00 +0200 autoupdate https://www.blindpower.ch/FC%20Z%C3%BCrich%20-%20FC%20Sion%2023.04.2022 FC Luzern - FC St.Gallen vom 18. April 2022 https://www.blindpower.ch/%3Ca%20href%3D%22/de/node/1328%22%20hreflang%3D%22de%22%3Eview%3C/a%3E Drei wichtige Punkte im Abstiegskampf für den FC Luzern - die erste Pflichtspielniederlage im 2022 für den FC St. Gallen.<br /> <br /> In einer schwungvollen Anfangsphase konnten die Ostschweizer bei einer Aktion im Strafraum auf den VAR zählen - dieser sah ein potenzielles Handspiel und Referee Schärer zeigte nach dem Studium der TV-Bilder tatsächlich auf den Punkt: Ruiz verwandelte sicher zur Führung für den FC St. Gallen (13.).<br /> <br /> Danach flachte das Spielgeschehen ab und es bedurfte wiederum einen VAR-Einsatz für die nächste Torszene: Wiederum wurde ein Handspiel erkannt, wiederum zeigte der Schiedsrichter auf den Punkt - dieses mal einfach für den FC Luzern. Eine Viertelstunde vor Schluss konnte Schulz für die Innerschweizer - jedoch erst im Nachschuss - ausgleichen.<br /> <br /> Und dann begann eine turbulente Schlussphase: In Spielminute 83 hämmerte Fazlij aus 18 Meter den Ball zur Führung des FC St. Gallen in die Maschen. Zwei Minuten später glich Luzern-Joker Sorgic mit einen noch schöneren Abschluss aus. Und in der Nachspielzeit explodierte die Swissporarena vor Freude: Ndiaye erzielte nach einer scharfen Flanke von Ugrinic mit einem unhaltbaren Kopfball den Siegtreffer für den FC Luzern.<br /> <br /> Kommentar: Beni Winiger<br /> <br /> Präsentiert von der Swiss Football League. Mon, 18 Apr 2022 14:15:00 +0200 autoupdate https://www.blindpower.ch/FC%20Luzern%20-%20FC%20St.Gallen%20vom%2018.%20April%202022 FC Zürich - BSC Young Boys vom 16. April 2022 https://www.blindpower.ch/%3Ca%20href%3D%22/de/node/1327%22%20hreflang%3D%22de%22%3Eview%3C/a%3E Vor knapp 18000 Zuschauer und bei bestem Fussballwetter hat der FC Zürich einen wichtigen Schritt in Richtung Meistertitel gemacht.<br /> <br /> Zu Beginn war es eher schwere Kost - harmlose Zürcher, ineffiziente Berner. Einziger Höhepunkt einer ereignisarmen ersten Hälfte war der<br /> Führungstreffer des Leaders: Topscorer Ceesay schliesst eine wunderbare Direktpasskombination ab (33.).<br /> <br /> In der zweiten Hälfte konnte Ceesay die Führung des FC Zürich nach einem Konter aus dem Bilderbuch ausbauen (61.). Es schien die Entscheidung in diesem Spiel zu sein - ehe eine gute Viertelstunde vor Schluss der Topscorer auf der Gegenseite zuschlug: Siebatcheu sorgte in Spielminute 73 für den Anschlusstreffer.<br /> <br /> Mehr kam dann aber in der Schlussphase von beiden Teams nicht mehr - so distanziert der FC Zürich den amtierenden Meister um weitere drei Zähler und bleibt souverän an der Tabellenspitze.<br /> <br /> Kommentar: Roger Hämmerli und Beni Winiger<br /> <br /> Präsentiert von der Swiss Football League. Sat, 16 Apr 2022 17:30:00 +0200 autoupdate https://www.blindpower.ch/FC%20Z%C3%BCrich%20-%20BSC%20Young%20Boys%20vom%2016.%20April%202022 Servette FC - FC Zürich vom 10.04.2022 https://www.blindpower.ch/%3Ca%20href%3D%22/de/node/1325%22%20hreflang%3D%22de%22%3Eview%3C/a%3E Nach der bitteren Niederlage der Gastgeber im Leman Derby hatten sie eine schwierige Aufgabe, da der Tabellenführer anreiste. Doch die Grenats zeigten Stärke und waren gleich zu Beginn die spielbestimmende Mannschaft. Die Zürcher wirkten Unorganisiert und machten viele Fouls. So konnten die Genfer in der 35. Minute durch Kastriot Imeri verdient zum 1:0 einnetzen. Nach dem Pausentee wurden die Zürcher etwas stärker und kamen auch zu ihren Chancen. Auch die Servettiens hatten zwei sehr gute Chancen, konnten diese aber nicht nutzen. Als dann David Douline in der 68. Minute nach einem erneuten Foul seine zweite gelbe Karte sah, mussten die Genfer für die letzten 20 Minuten zu zehnt spielen. Trotz dem erhöhten Druck des FC Zürich konnten die dezidierten Genfer die 3 Punkte zuhause behalten.<br /> Kommentar: Timo Rüegg, Marcel Rüegg<br /> <br /> Audiodeskription wird präsentiert von der Swiss Football League Sun, 10 Apr 2022 14:15:00 +0200 autoupdate https://www.blindpower.ch/Servette%20FC%20-%20FC%20Z%C3%BCrich%20vom%2010.04.2022 Grasshopper Club - FC Luzern vom 09.04.2022 https://www.blindpower.ch/%3Ca%20href%3D%22/de/node/1324%22%20hreflang%3D%22de%22%3Eview%3C/a%3E Nach einem rasanten und gerechten 2:2 trennen GC und Luzern im Kampf gegen den Barrageplatz weiterhin fünf Punkte. GC hat den Sieg nach einer effizienten ersten Halbzeit und einer 2:0-Führung zwar verspielt, aber die Luzerner, die nach dem späten Ausgleich gar noch den Sieg anstrebten, dürften mit dem einen Punkt und dem Status Quo in der Tabelle trotzdem weniger zufrieden sein als die Zürcher. Da auch Schlusslicht Lausanne in Bern unentschieden gespielt hat, kann sich der FCL selbst vor dem direkten Abstiegsplatz noch nicht ganz in Sicherheit wähnen.<br /> <br /> Kommentar: Michael Wernli Sat, 09 Apr 2022 20:30:00 +0200 autoupdate https://www.blindpower.ch/Grasshopper%20Club%20-%20FC%20Luzern%20vom%2009.04.2022 BSC Young Boys - FC Lausanne-Sport vom 09.04.2022 https://www.blindpower.ch/%3Ca%20href%3D%22/de/node/1323%22%20hreflang%3D%22de%22%3Eview%3C/a%3E Das Ziel vor dieser Begegnung war für beide Teams klar, ein Sieg muss her. Die Berner wollen den Anschluss an die Basler nicht verlieren und die Gäste aus Lausanne brauchen dringend Punkte um irgendwie noch vom Tabellenende weg zu kommen. In der ersten Halbzeit spürte man diesen Willen jedoch nur von den Gästen. Mit zwei verletzungsbedingten Wechsel lief es für die Gäste aber sicherlich nicht nach Plan. Trotzdem gingen sie verdient mit einer 0:1 Führung in die Pause. In der zweiten Halbzeit wurde das Heimteam dann stärker und konnte bereits nach 7 gespielten Minuten vom Elfmeterpunkt zum 1:1 ausgleichen. In der 80. Minute konnte Niasse zu seinem ersten Treffer für die Young Boys jubeln und brachte mit seinem wunderschönen Weitschuss das Heimteam in Führung. Doch es war noch nicht Schluss, denn die Lausanner konnten tief in der Nachspielzeit noch zum 2:2 Endresultat ausgleichen.<br /> <br /> Kommentar: Timo Rüegg, Marcel Rüegg<br /> <br /> Audiodeskription wird präsentiert von der Swiss Football League Sat, 09 Apr 2022 18:00:00 +0200 autoupdate https://www.blindpower.ch/BSC%20Young%20Boys%20-%20FC%20Lausanne-Sport%20vom%2009.04.2022 FC Basel - BSC Young Boys vom 3. April 2022 https://www.blindpower.ch/%3Ca%20href%3D%22/de/node/1321%22%20hreflang%3D%22de%22%3Eview%3C/a%3E Aus Basler Sicht hiessen die Gegner der emotionsgeladenen Spiele früher Grasshoppers Club oder FC Zürich. Das waren die Spiele, auf die sich der Basler Anhang jedesmal freute. In letzter Zeit hat sich diese Front ein bisschen verschoben und das neue Ziel der Basler Fans trägt Gelb-Schwarz. So war es auch nicht überraschend, dass 25&#039;760 Zuschauer den Weg ins Joggeli gefunden haben. Vom Spitzenkampf erwartete man viel und es wurde auch einiges geboten. Die Basler nahmen das Zepter schon zu Beginn in die Hand und spielten ein aggressives Forchecking, welches den Bernern nicht behagte. Im Laufe der 1. Halbzeit stellten sich die Stadtberner dann auf das Spiel des FC Basel ein und die Partie wurde besser. Kurz vor dem Pausentee ging der FC Basel aber verdientermassen mit 1:0 in Führung. Taulant Xhaka fasste sich aus 17 Meter ein Herz und dreschte den Ball in die Maschen (96km/h).<br /> Die zweite Halbzeit war dann aus Berner Sicht einiges besser als der Start in die erste Halbzeit. YB erhöhte den Druck auf das Basler Tor und schaffte in der 61. Minute den Ausgleich durch Fernandes. Der Treffer war glücklich zu Stande gekommen da abgelenkt. Dann schlug die Stunde des Sebastiano Esposito. Mit einem weltklasse Freistoss brachte er den FCB in der 71. Minute wieder in Führung. Leider, aus Basler Sicht hielt die Führung nur gerade 7 Minuten. Der gerade frisch eingewechselte Kanga auf Berner Seite sicherte dem BSC Young Boys diesen Punkt mit seinem Tor.<br /> Fazit: Eine wirklich attraktive Partie zwischen zwei guten Teams. Sun, 03 Apr 2022 16:30:00 +0200 autoupdate https://www.blindpower.ch/FC%20Basel%20-%20BSC%20Young%20Boys%20vom%203.%20April%202022 FC Lausanne-Sport - Servette FC vom 3. April 2022 https://www.blindpower.ch/%3Ca%20href%3D%22/de/node/1322%22%20hreflang%3D%22de%22%3Eview%3C/a%3E Geschlagene 13 Ligaspiele konnte Lausanne nicht mehr gewinnen. Ausgerechnet im prestigeträchtigen Léman-Derby gelingt ihnen der Befreiungsschlag!<br /> Gleich mit 4:1 schicken sie die Grenats zurück nach Genf. Mann des Spiels ist der 21-jährige Stürmer Zeki Amdouni, der mit einem Hattrick das Spiel quasi im Alleingang entscheidet. Mit dem 19-jährigen Sanches darf auch der zweite Jüngling in den Angriffsreihen der Lausanner jubeln und markiert das zwischenzeitliche 4:0. Servettien Rodelin gelingt zwar noch das 4:1, viel mehr als Resultatkosmetik ist der Treffer aber nicht.<br /> <br /> Audiodeskription: Josh Guelmino Sun, 03 Apr 2022 16:30:00 +0200 autoupdate https://www.blindpower.ch/FC%20Lausanne-Sport%20-%20Servette%20FC%20vom%203.%20April%202022 FC Luzern - FC Lugano vom 3. April 2022 https://www.blindpower.ch/%3Ca%20href%3D%22/de/node/1320%22%20hreflang%3D%22de%22%3Eview%3C/a%3E Die Tabellensituation und die bisherigen Direktbegegnungen in der aktuellen Saison lassen die Gäste aus dem Tessin als klaren Favorit in diese Partie gehen. <br /> Seit der Amtsübernahme von Mario Frick setzt sich der FC Luzern in kleinen Schritten vom direkten Abstiegsplatz ab – nun ist plötzlich auch der direkte<br /> Klassenerhalt in greifbare Nähe gerückt. <br /> Mit dem Sieg in der letzten Runde konnte der FC Lugano punktemässig zum amtierenden Meister YB aufschliessen und macht diesem somit den<br /> dritten Platz streitig. <br /> Beide Teams also sind auf weitere Punkte angewiesen – wer kommt besser aus der Nationalmannschaftspause? <br /> Die Antwort gibt es ab 14.05 Uhr live auf www.blindpower.ch oder sportal.ch<br /> Auch empfangbar via Swisscom TV oder UPC. <br /> Kommentar: Marcel Rüegg und Beni Winiger <br /> Audiodeskription wird präsentiert von der Swiss Football League. Sun, 03 Apr 2022 14:15:00 +0200 autoupdate https://www.blindpower.ch/FC%20Luzern%20-%20FC%20Lugano%20vom%203.%20April%202022 FC Zürich - Grasshopper Club vom 2. April 2022 https://www.blindpower.ch/%3Ca%20href%3D%22/de/node/1319%22%20hreflang%3D%22de%22%3Eview%3C/a%3E Der Leader empfängt den drittletzten - und beide kommen aus derselben Stadt. So präsentierte sich das letzte Derby dieser Saison in Zürich. Von Derby-Atmosphäre war aber ausser bei den Fans anfänglich nicht viel zu spüren, zu harmlos agierten beide Teams in der ersten Halbzeit. Einziges Highlight: Der Penalty, der FCZ-Spieler Marchesano nach einem Foul Sekos zugesprochen wurde. Doch dieser setzte den Ball an den Pfosten und verpasste die mögliche Führung für sein Team (28. Minute). Nach der Pause belohnte sich das aktivere GC nach mehreren guten Chancen mit dem 1:0, als Morandi in der 52. Minute aus kurzer Distanz einen Pass Momohs von der linken Seite verwertete. Dieser Treffer gab dem Spiel Aufwind und brachte die bis anhin vermissten Emotionen aufs Feld. Der Leader begann, die Hoppers einzuschnüren, aber die Stürmer zeigten sich viel zu umständlich und liessen den direkten Zug aufs Tor vermissen. Es brauchte eine missglückte Abwehr Bollas, damit Aliti in der 82. Minute zum vielbejubelten Ausgleich einschiessen konnte. Schliesslich blieb es bei diesem Resultat, was niemandem so richtig nützte.<br /> <br /> Nachzuhören auf www.blindpower.ch<br /> Kommentar: Luca Perler, Roger Hämmerli<br /> Audiodeskription wird präsentiert von der Swiss Football League Sat, 02 Apr 2022 17:30:00 +0200 autoupdate https://www.blindpower.ch/FC%20Z%C3%BCrich%20-%20Grasshopper%20Club%20vom%202.%20April%202022