Blind Power Podcasts https://www.blindpower.ch/de/feeds/podcasts?tag_id=All Blind Power Podcasts feed de https://www.blindpower.ch/themes/custom/radiobp/logo-rss-artwork.png Blink Power logo https://www.blindpower.ch FC LUGANO - BSC YOUNG BOYS vom 15. Dezember 2019 https://www.blindpower.ch/%3Ca%20href%3D%22/de/node/886%22%20hreflang%3D%22de%22%3Eview%3C/a%3E In einem einschläfernden Spiel trennen sich Lugano und YB mit 0:0. Lugano verteidigt einigermassen leidenschaftlich, müsste aber gar nicht, denn der Meister aus Bern liefert eine katastrophale Leistung ab und schiesst nicht ein einziges Mal auf das Tor der Tessiner. Lugano hat ein paar Halbchancen und holt seit langer Zeit mal wieder einen Punkt im Cornaredo gegen YB. Wintermeister ist trotzdem Bern dank Schützenhilfe aus Luzern, die überaschend Verfolger Basel schlagen.<br /> Kommentar: Lyle Erb Sun, 15 Dec 2019 16:00:00 +0100 autoupdate https://www.blindpower.ch/FC%20LUGANO%20-%20BSC%20YOUNG%20BOYS%20vom%2015.%20Dezember%202019 FC LUZERN - FC BASEL vom 15. Dezember 2019 https://www.blindpower.ch/%3Ca%20href%3D%22/de/node/885%22%20hreflang%3D%22de%22%3Eview%3C/a%3E Es war schon zu Beginn des Spiels ersichtlich, wer dieses Spiel unbedingt gewinnen wollte. Der FC Luzern legte vom Start bis zum Ende des Spiels eine kämpferische Meisterleistung hin. Sie waren technisch den Baslern unterlegen. Dies machten sie aber durch ihre kämpferische Einstellung wieder wett. Dem FC Basel unterliefen immer wieder Fehlpässe, welche die Luzerner dankend annahmen. So wunderte sich nicht einmal die Basler Fans, dass der FC Luzern in der 10. Minute ausgerechnet durch den Basler und Kapitän der Luzerner, Pascal Schürpf, in Führung gingen.<br /> <br /> In der zweiten Halbzeit änderte sich dann die Einstellung der Basler und man bekam das Spiel so einigermassen in den Griff. In der 61. Minute meldete sich der VAR bei Schiedsrichter Jaccottet und dieser konsultierte die Bilder im Strafraum der Luzerner. Er entschied auf Penalty für Basel. Luca Zuffi verwandelte den Strafstoss zum 1:1 Ausgleich. Und wie in der ersten Halbzeit schlich sich beim FC Basel wieder der Schlendrian ein. Die Luzerner standen gut und setzten die Basler unter Dauerdruck. Nur gerade 3 Minuten später war die erneute Führung für die Luzerner Tatsache. Wieder war es Pascal Schürpf der traf. Diese Führung gaben sie auch bis zum ende des Spiels nicht mehr ab. Der FC Luzern gewinnt völlig verdient gegen ein desolates Basel mit 2:1. Sun, 15 Dec 2019 16:00:00 +0100 autoupdate https://www.blindpower.ch/FC%20LUZERN%20-%20FC%20BASEL%20vom%2015.%20Dezember%202019 FC ST. GALLEN - FC ZÜRICH vom 14. Dezember 2019 https://www.blindpower.ch/%3Ca%20href%3D%22/de/node/884%22%20hreflang%3D%22de%22%3Eview%3C/a%3E Für die starke Hinrunde konnte sich der FC St. Gallen am letzten Spieltag vor der Winterpause nicht belohnen. Im ausverkauften Kybunpark unterlagen die Espen den Stadtzürchern mit 1:3. Schon früh im Spiel gerieten sie durch einen Treffer von Marco Schönbächler in Rücklage. Zwar kämpften sich die St. Galler zwischenzeitlich mittels verwandeltem Elfmeter von Jordi Quintilla wieder zurück ins Spiel, mussten danach aber kurz vor Ende der ersten Hälfte den erneuten Rückstand hinnehmen. Marchesano traf ebenfalls per Penalty. Obwohl die Gastgeber auch in Halbzeit zwei über weite Strecken spielbestimmend waren, konnten sie ihre Überlegenheit nicht in Tore ummünzen – im Gegenteil. Tosin machte den Sack für die Zürcher eine Viertelstunde vor Schluss zu. Umso ärgerlicher für die Ostschweizer, da sie mit einem Sieg gegen den FCZ als Leader überwintert hätten. Kommentar: Marco Löffel und Luca Perler Sat, 14 Dec 2019 19:00:00 +0100 autoupdate https://www.blindpower.ch/FC%20ST.%20GALLEN%20-%20FC%20Z%C3%9CRICH%20vom%2014.%20Dezember%202019 FC THUN - FC ST. GALLEN vom 8. Dezember 2019 https://www.blindpower.ch/%3Ca%20href%3D%22/de/node/883%22%20hreflang%3D%22de%22%3Eview%3C/a%3E In einem einseitigen Spiel mit wenig Torchancen gewinnen effiziente St.Galler mit 4:1 in Thun. Das letztplatzierte Thun gerät in der 3. Minute bereits in Rückstand  und findet dann nie richtig in die Partie. Auch die Ostschweizer zeigen nicht den Fussball, der sie an die Tabellenspitze gebracht hat. Das Momentum liegt aber auf ihrer Seite und so stehen die Stürmer nach den Flanken am richtigen Ort. Eine Runde vor der Winterpause steht Thun als Letzter fest und St.Gallen überwintert aktuell einen Punkt hinter Basel und zwei hinter YB auf Platz 3.<br /> Kommentar: Fabian Aebischer, Lyle Erb Sun, 08 Dec 2019 16:00:00 +0100 autoupdate https://www.blindpower.ch/FC%20THUN%20-%20FC%20ST.%20GALLEN%20vom%208.%20Dezember%202019 NEUCHÂTEL XAMAX - FC LUGANO vom 7. Dezember 2019 https://www.blindpower.ch/%3Ca%20href%3D%22/de/node/880%22%20hreflang%3D%22de%22%3Eview%3C/a%3E In der 17 Runder der Raiffeisen Super League in der  Maladiere traffen sich am Samstagabenden der FC Neuchâtel Xamax und der FC Lugano.<br /> Es war kein Spiel das von schönem Fussball lebte. Denn beide Mannschaften waren auf Punkte angewiesen.<br /> Und so kam es wie es kommen Musste wenn 2 Mannschaften der unteren Tabellenhälfte aufeinander treffen.<br /> Ein Kampf im Mittelfeld mit vereinzelten Kontern, So in der Anfangsphase des Spiels mit einem Kontertor der Neuenburger und der andere Konter in der Zweiten Hälfte von dem FC Lugano vorgetragen zum Ausgleich.<br /> Der Spielstand nach 90 Spielminuten zum  1 :1 fanden beide Trainer gerecht, hätten von Ihren eigenen Mannschaften jedoch mehr Erwartet.<br /> Live für Blindpower aus der Maladiere berichteten Joshua Guelmino und Michael Diete. Sat, 07 Dec 2019 19:00:00 +0100 autoupdate https://www.blindpower.ch/NEUCH%C3%82TEL%20XAMAX%20-%20FC%20LUGANO%20vom%207.%20Dezember%202019 BSC YOUNG BOYS - FC LUZERN vom 7. Dezember 2019 https://www.blindpower.ch/%3Ca%20href%3D%22/de/node/881%22%20hreflang%3D%22de%22%3Eview%3C/a%3E Meister YB schlägt nach einer durchzogenen Leistung den FC Luzern mit 1:0<br /> Die erste Hälfte war von Fehlpässen und uninspirierten Vorstössen beider Seiten geprägt. Die Berner hatten zwar mehr Spielanteile, vermochten dies jedoch nicht in zählbare Aktionen umzusetzen. Kurz nach der Pause ging der Tabellenführer dann doch noch in Führung - nach einem unglücklichen Eigentor von Luzerns Schürpf, der den Ball nach einer Flanke unhaltbar ins eigene Tor ablenkte. Danach versuchten die Luzerner einige Male Druck zu erzeugen, doch zählbares schaute bis zum Schlusspfiff nicht heraus. Die Berner ihrerseits konnten für einmal nach dem Treffer nicht nachsetzen und mussten bis zuletzt noch um den Sieg bangen, doch Goalie von Ballmoos rettete zweimal grossartig gegen Luzerns Margiotta. <br /> Durch diesen Sieg bleibt YB einen Punkt vor Basel an der Tabellenspitze. Luzern ist weiter in der Krise, war dies doch schon die sechste Niederlage in Serie. Sat, 07 Dec 2019 19:00:00 +0100 autoupdate https://www.blindpower.ch/BSC%20YOUNG%20BOYS%20-%20FC%20LUZERN%20vom%207.%20Dezember%202019 Rendez-Vous Bundesplatz 2019 https://www.blindpower.ch/%3Ca%20href%3D%22/de/node/887%22%20hreflang%3D%22de%22%3Eview%3C/a%3E Tue, 03 Dec 2019 07:54:48 +0100 sarah.perincioli https://www.blindpower.ch/Rendez-Vous%20Bundesplatz%202019 FC LUZERN - FC ST. GALLEN vom 1. Dezember 2019 https://www.blindpower.ch/%3Ca%20href%3D%22/de/node/879%22%20hreflang%3D%22de%22%3Eview%3C/a%3E Der FC St. Gallen konnte eine 3 Jahre lange Niederlagenserie gegen den FC Luzern mit einem hart erkämpften 4:1 Sieg zerschlagen. <br /> Luzern hält zu Beginn stark dagegen, doch gerät durch einen Foul-Elfmeter in der 41. Minute in Rückstand. Noch vor der Pause gleicht Schürpf ebenfalls per Penalty aus. Der FCSG kommt stärker aus der Kabine und Babic erzielt in der 67. Minute mit seinem 8 Saisontor die erneute Führung. Beinahe im Gegenzug lässt Schürpf mit einem gekonnten Flachschuss den Pfosten erzittern - Stojanovic lenkte den Ball wohl noch entscheidend ab. Danach scheint bei den Leuchten die Luft raus zu sein. Die Espen führen technisch die feinere Klinge und besiegeln mit dem und 2. Penalty-Tor von Quintilla und einem Treffer von Demirovic den ersten Sieg über den FCL seit dem 28.8.2016. Sun, 01 Dec 2019 16:00:00 +0100 autoupdate https://www.blindpower.ch/FC%20LUZERN%20-%20FC%20ST.%20GALLEN%20vom%201.%20Dezember%202019 FC SION - FC THUN vom 30. November 2019 https://www.blindpower.ch/%3Ca%20href%3D%22/de/node/877%22%20hreflang%3D%22de%22%3Eview%3C/a%3E Wieder gerät das Heimteam im Wallis früh in Rückstand. Chihadeh lopt<br /> erfolgreich über Fickenscher zur Führung in der 7. Minute. Danach bemüht<br /> sich Sion mehr schlecht als recht den Ausgleich zu finden und die Thuner<br /> verwalten. So zieht sich das hin bis zu den Einwechslungen von Itaitinga<br /> und Doumbia, die sich für das goldene Händchen von Sittens<br /> Interimstrainer Zermatten bedanken. In der 68. Minuten trifft Itaintinga<br /> zum Ausgleich und Doumbia köpfelt den FC Sion in der 79. Minute zum 2:1<br /> Sieg. Der FC Thun geht wieder leer aus. Sat, 30 Nov 2019 19:00:00 +0100 autoupdate https://www.blindpower.ch/FC%20SION%20-%20FC%20THUN%20vom%2030.%20November%202019 FC THUN - FC LUGANO vom 24. November 2019 https://www.blindpower.ch/%3Ca%20href%3D%22/de/node/876%22%20hreflang%3D%22de%22%3Eview%3C/a%3E Das Tabellenschlusslicht Thun verliert zu Hause gegen den FC Lugano mit 0:3. Damit kann Thun die Niederlage von Xamax nicht ausnutzen und bleibt mit 9 Punkten nach wie vor am Tabellenende. Lugano, welches nun 16 Punkte auf dem Konto hat, rückt mit diesem Sieg auf Tabellenrang 7 vor. Sun, 24 Nov 2019 16:00:00 +0100 autoupdate https://www.blindpower.ch/FC%20THUN%20-%20FC%20LUGANO%20vom%2024.%20November%202019 FC SION - BSC YOUNG BOYS vom 24. November 2019 https://www.blindpower.ch/%3Ca%20href%3D%22/de/node/875%22%20hreflang%3D%22de%22%3Eview%3C/a%3E YB holt in einem verrückten Spiel 3 Punkte im Wallis. Gleich nach 3 Minuten erzielt der Meister schon das zweite Tor des Spiels und zur Pause steht es dann schon 2:3. Kasami gelingt ebenfalls ein schneller Doppelpack, bevor dann Nsame mit einem lupenreinen Hattrick die Berner Führung wiederherstellt. In der zweiten Halbzeit ist es dann ausgeglichener und weniger ereignisreich. Zuerst gleicht Kasami mit seinem ebenfalls dritten Treffer aus und zu Beginn der YB-Viertelstunde schiebt Assale zum Sieg ein. Sion bleibt eine Baustelle und der Meister baut seine Führung auf 4 Punkte aus.<br /> Kommentar: Remo Rossi, Lyle Erb Sun, 24 Nov 2019 16:00:00 +0100 autoupdate https://www.blindpower.ch/FC%20SION%20-%20BSC%20YOUNG%20BOYS%20vom%2024.%20November%202019 FC ZÜRICH - FC LUZERN vom 23. November 2019 https://www.blindpower.ch/%3Ca%20href%3D%22/de/node/874%22%20hreflang%3D%22de%22%3Eview%3C/a%3E Am Samstagabend trat der FC Zürich im Spiel gegen den FC Luzern in bester Spiellaune auf. Gegen formschwache Innerschweizer trafen die Stadtzürcher gleich drei Mal, dabei spielten sie ein Tor schöner heraus als das andere. Viel Stückwerk boten dagegen die Akteure vom FCL. Zudem holte sich Blessing Eleke kurz vor der Pause die rote Karte ab, nach einem unnötigen und überharten Offensivfoul. Das 3:0 gegen den FC Luzern ist bereits der vierte Sieg der Zürcher in Folge. Für FCL-Coach Häberli, der mit seinem Team nun viermal hintereinander verloren hat, wird die Luft derweil immer dünner. Sat, 23 Nov 2019 19:00:00 +0100 autoupdate https://www.blindpower.ch/FC%20Z%C3%9CRICH%20-%20FC%20LUZERN%20vom%2023.%20November%202019 SERVETTE FC - FC BASEL vom 23. November 2019 https://www.blindpower.ch/%3Ca%20href%3D%22/de/node/873%22%20hreflang%3D%22de%22%3Eview%3C/a%3E Servette gelingt die Überraschung gegen den Favoriten aus Basel. Der Aufsteiger schlägt den Tabellenzweiten der Super League mit 2:0. Ein frühes und ein spätes Tor entscheiden die Partie zugunsten der Genfer und somit zeigt ihre Formkurve weiter steil nach oben. Sie haben auch gegen den Berner Meister im letzten Heimspiel 3 Punkte geholt. Für Basel, den ersten Verfolger von YB, sind es wichtige Punkte, die man vor allem wegen einer blassen ersten Halbzeit nicht geholt hat.<br /> Kommentar: Lyle Erb Sat, 23 Nov 2019 19:00:00 +0100 autoupdate https://www.blindpower.ch/SERVETTE%20FC%20-%20FC%20BASEL%20vom%2023.%20November%202019 SERVETTE FC - BSC YOUNG BOYS vom 3. November 2019 https://www.blindpower.ch/%3Ca%20href%3D%22/de/node/869%22%20hreflang%3D%22de%22%3Eview%3C/a%3E Servette gelingt die Überraschung der Runde und fügt dem Meister aus Bern die erste Saisonniederlage zu. Dank Toren von Tasar und Wüthrich gewinnen die Westschweizer 3:0. Lange ist es ein ausgeglichenes Spiel der beiden Mannschaften aber nach einer Stunde schlägt es im sonst so gesicherten YB Tor gleich drei Mal ein. Auch in der YB Viertelstunde am Schluss kann der Meister nicht mehr reagieren. Da aber auch die Basler nur 1:1 spielen gegen Xamax behalten die Berner immerhin die Tabellenführung. Als nächstes kommt der FCSG ins Stade de Suisse zum Spitzenspiel, der mit einem Sieg in Bern den Meister überholen könnte. Aufsteiger Servette festigt mit den unerwarteten drei Punkten seinen Platz im Tabellenmittelfeld.<br /> Kommentar: Lyle Erb Sun, 03 Nov 2019 16:00:00 +0100 autoupdate https://www.blindpower.ch/SERVETTE%20FC%20-%20BSC%20YOUNG%20BOYS%20vom%203.%20November%202019 FC BASEL - NEUCHÂTEL XAMAX vom 3. November 2019 https://www.blindpower.ch/%3Ca%20href%3D%22/de/node/868%22%20hreflang%3D%22de%22%3Eview%3C/a%3E Auf dem Papier war es klar, dass der FC Basel dieses Spiel gewinnt. Die Frage vor dem Spiel stellte sich nur nach der Höhe des Sieges. Man hörte Resultate wie 4:1, 3:1 etc. Die Realität sah ganz anders aus. Das Team von Neuchatel Xamax war sich im Klaren, dass es mit Offensiv-Fussball gegen die Basler nicht weit kommt. Also igelte man sich vor dem eigenen Strafraum ein und setzte auf ein gepflegtes Konterspiel.<br /> Genau diese Art von Mannschaften machen dem FC Basel immer wieder Probleme. So auch am Sonntag im St. Jakob-Park. Die Neuenburger standen hinten mit 10 Mann vor dem eigenen Strafraum und vorne wurde nur Raphael Nuzzolo platziert. Er ist es dann auch, welcher in der 29. Minute mit einem Konterangriff das 0:1 realisierte. Danach zog man sich wieder zurück in die Abwehr. Erst in der 74. Minute konnten die Basler den Waadtländer Abwehrgürtel knacken und trafen zum Ausgleich durch Kemal Ademi. Der FC Basel hätte in der Folge das Spiel längstens auf seine Seite ziehen können, doch jede Chance blieb entweder in der Neuenburger Abwehr hängen oder Goalie Minder parierte mirakulös.<br /> Es war kein Spiel für Fussball Liebhaber, bei weitem nicht, aber das war den Neuenburger wahrscheinlich egal. Sie entführten einen wichtigen Punkt aus Basel. Sun, 03 Nov 2019 16:00:00 +0100 autoupdate https://www.blindpower.ch/FC%20BASEL%20-%20NEUCH%C3%82TEL%20XAMAX%20vom%203.%20November%202019 FC ST. GALLEN - FC SION vom 2. November 2019 https://www.blindpower.ch/%3Ca%20href%3D%22/de/node/866%22%20hreflang%3D%22de%22%3Eview%3C/a%3E Die junge Mannschaft von Peter Zeidler demontiert die angeschlagenen Walliser zuhause und zeigt beeindruckend, warum sieben der acht letzten Spiele zugunsten der Ostschweizer ausgefallen sind. Trotz erdrückender Dominanz in der ersten Halbzeit fallen die drei Tore der Espen erst nach dem Pausentee.<br /> Audiodeskription: Marco Löffel, Peter Limacher Sat, 02 Nov 2019 19:00:00 +0100 autoupdate https://www.blindpower.ch/FC%20ST.%20GALLEN%20-%20FC%20SION%20vom%202.%20November%202019 FC THUN - FC ZÜRICH vom 2. November 2019 https://www.blindpower.ch/%3Ca%20href%3D%22/de/node/867%22%20hreflang%3D%22de%22%3Eview%3C/a%3E Laut Statistik treffen die zwei schlechtesten Teams der Raiffeisen Superleague aufeinander. Dies liess nicht darauf schliessen wie Turbulent das Spiel noch werden sollte. Schon in der 7. Minute muss Glarner für den FC Thun einen Kopfball von Kramer auf der Linie retten. Danach schwankt das Spiel hin und her, Chancen hüben wie drüben. In der 37. Minute sieht man auch erste Emotionen als sich Glarner und Kololli in die Haare kriegen und beide mit gelb verwarnt werden. Kurz vor der Pause kommt der geniale Pass von Marchesano auf Kramer. Dieser läuft alleine gegen Faivre und lupft den Ball lässig über den Keeper zum 0:1 ins Tor. In der zweiten Halbzeit beginnt der FC Thun auf den Ausgleich zu drücken und holt in der 59. Minute eine rote Karte gegen die Zürcher raus. Mit einem Mann mehr drücken die Thuner nun überlegen gegen das Tor vom FCZ. Yanik Brecher im Tor der Zürcher vereitelt jedoch jede Chance und avanciert zum Matchwinner. Trotz einem Schussverhältnis von 26:4 für die Berner Oberländer, kann der FCZ das eine Tor Vorsprung über die Zeit bringen.<br /> Audiodeskription: Matthias Oppliger &amp; Micha Stoller Sat, 02 Nov 2019 19:00:00 +0100 autoupdate https://www.blindpower.ch/FC%20THUN%20-%20FC%20Z%C3%9CRICH%20vom%202.%20November%202019 BSC YOUNG BOYS - FC THUN vom 27. Oktober 2019 https://www.blindpower.ch/%3Ca%20href%3D%22/de/node/863%22%20hreflang%3D%22de%22%3Eview%3C/a%3E Die Hauptstädter gewinnen das Berner Derby verdient 4:2 und können – dank der Pleite der Basler in Zürich – auf den ersten Platz der Liga vorrücken. Bei den Oberländern hingegen leuchtet die Laterne immer röter.<br /> Audiodeskription: Fabian Wäber, Peter Limacher Sun, 27 Oct 2019 16:00:00 +0100 autoupdate https://www.blindpower.ch/BSC%20YOUNG%20BOYS%20-%20FC%20THUN%20vom%2027.%20Oktober%202019 FC ZÜRICH - FC BASEL vom 27. Oktober 2019 https://www.blindpower.ch/%3Ca%20href%3D%22/de/node/864%22%20hreflang%3D%22de%22%3Eview%3C/a%3E Der FC Zürich schlägt die Basler im Letzigrund mit 3:2. Nach einem starken Auftritt in der Europa League gegen Getafe wirkt Basel heute uninspiriert und blutleer. Ganz im Gegensatz zu den Bebbi bringen die Zürcher eine Leistung, die dem Klassiker würdig ist. Zuletzt war das einzige Klassische im Duell der Erzrivalen, dass der FC Basel als Sieger vom Platz ging. Nun aber krallt sich Zürich den Dreier. Ähnlich wie schon gegen Meister und neuen Tabellenführer YB hat Zürich sich viele Chancen herausgespielt und dieses Mal jene auch in Tore verwandelt. So müssen sich harmlose Basler ohne Punkte auf dem Heimweg machen. Der einzig fahle Nachgeschmack für die Zürcher ist die rote Karte gegen Trainer Magnin für übertriebenes Reklamieren eines nicht gegebenen Eckballs wenige Sekunden vor Schluss.<br /> Kommentar: Michael Wernli, Lyle Erb Sun, 27 Oct 2019 16:00:00 +0100 autoupdate https://www.blindpower.ch/FC%20Z%C3%9CRICH%20-%20FC%20BASEL%20vom%2027.%20Oktober%202019 NEUCHÂTEL XAMAX - FC LUZERN vom 26. Oktober 2019 https://www.blindpower.ch/%3Ca%20href%3D%22/de/node/862%22%20hreflang%3D%22de%22%3Eview%3C/a%3E Nach dem Spiel an der Pressekonferenz sagte Luzern Trainer Thomas Häberli «Wer so verteidigt wie wir, hat den Sieg auch nicht verdient» Diese Aussage sagt schon einiges über das Luzerner Spiel in Neuchâtel aus. Joel Magnin der Trainer von Xamax sagte an der Pressekonferenz über sein Team « Wir haben schon vor dem YB Match sehr gut gespielt, und meine Mannschaft lies sich durch die hohe Niederlage in Bern nicht verunsichern. Wir haben diese Woche gut trainiert und dies im Spiel gegen Luzern Vorbildlich umgesetzt.» Herauszuheben in diesem Spiel sind die 2 Tore. In der 11 Minute, Spielt Neitzke aus der eigenen Platzhälfte mit einem lange Pass an die Strafraumgrenze der Luzerner auf Karlen, dieser legt den Ball ab auf Haile-Selassie, dieser wiederum Spielt den Ball in den Strafraum auf Karlen zurück, eben dieser Karlen Hämmert den Ball mit dem Vollspann seines Rechten Fusses unter die Latte, Torhüter Müller im Luzern Tor blieb gegen diesen Gewaltsschuss Macht los. In der 80 Spielminute gibt es Eckball für Xamax von rechts aussen, den Haile-Selassie mit dem rechten Fuss vom Tor Weg dreht, zwischen fünf Meterraum und Elfmeterpunkt, dort läuft Oss in Position und drückt mit dem Kopf den Ball via linken Posten unhaltbar ins Tor der Luzerner. Oss der Torschütze bekommt bei diesem Kopfball auch noch das Knie seines Gegenspielers an den Kopf und muss sich kurz Pflegen lassen. Der FC Luzern bleibt nach dieser Niederlage bei 15 Punkten und auf dem momentanen 5 Tabellenrang stehen. Die Xamaxien`s verbessern sich nach diesem Sieg auf den 8 Zwischenrang der Raiffeisen Super League.<br /> <br /> Für Blind Power aus der Maladiere in Neuchâtel berichtete Live am Mikrofon Michael Diete. Sat, 26 Oct 2019 19:00:00 +0200 autoupdate https://www.blindpower.ch/NEUCH%C3%82TEL%20XAMAX%20-%20FC%20LUZERN%20vom%2026.%20Oktober%202019 FC LUZERN - FC SION vom 20. Oktober 2019 https://www.blindpower.ch/%3Ca%20href%3D%22/de/node/860%22%20hreflang%3D%22de%22%3Eview%3C/a%3E Die ersten 45 Minuten diese Spieles kann man auf 1 Szene bestränkren, das 1 zu Null für den FC Sion in der 23 Spielminute. Lenjani Spielte Doumbia Steil in den offenen Raum an, die Luzerner Reklamierten Offsied, als der Ball schon im Tor und Doumbia auf der Jubelrunde wahr, hob der Linienrichter seine Fahne und Meldete: Offfsied, doch zum Glück für den FC Sion Meldete der VAR aus Volketswil: doch dieses Tor zählt.<br /> Der FC Luzern wahr in der 1 Halbzeit gar nicht aktiv am Spiel beteiligt.<br /> In de Pause hat Trainer Thomas Häberli wohl einige, vor allem Richtige Worte an sein Team gesprochen, denn Die Luzerner Spielten nun Plötzlich sehr ansehnlichen Schnörkellosen Fussball nach Vorne ohne das dass Verteidigen vergessen ging.<br /> So drehten die Luzerne das Geschehen auf dem Platz innert 20 Minuten durch Ndiaye, Schürpf und Margiotta zum 3 zu 1 Sieg für Ihre Farben und Rücken nun dem 4 Platzierten FC Sion bis auf 1 Punkt auf und sind nun nach diesem Sieg mit 15 Punkten immer noch auf Rang 5 der Raiffeisen Super League.<br /> Aus der Swissporarena in Luzern Kommentierte für Blind Power Jonathan Ernst um Michael Diete Sun, 20 Oct 2019 16:00:00 +0200 autoupdate https://www.blindpower.ch/FC%20LUZERN%20-%20FC%20SION%20vom%2020.%20Oktober%202019 SERVETTE FC - FC ZÜRICH vom 20. Oktober 2019 https://www.blindpower.ch/%3Ca%20href%3D%22/de/node/861%22%20hreflang%3D%22de%22%3Eview%3C/a%3E In einem munteren Spiel gelingt es dem FC St. Gallen seine Serie fortzusetzen und drei Punkte aus Genf zu entführen.<br /> Bereits in der 7. Minute brachte Demirovic die Ostschweizer in Führung. In der Folge entwickelte sich eine ausgeglichene Partie. <br /> Kurz nach der Pause liessen sich die übermotivierten Genfer sehr naiv auskontern. Erneut traf Demirovic.<br /> Nach 59 Minuten gelang Servette durch einen feinen Distanzschuss von Tasar der Anschluss. In der letzten halben Stunde waren die Genfer zwar sehr bemüht, doch FCSG-Goalie Stojanovic und der VAR retteten den Gästen die drei Punkte.<br /> <br /> Kommentar: Lyle Erb und Philip Brzezinski Sun, 20 Oct 2019 16:00:00 +0200 autoupdate https://www.blindpower.ch/SERVETTE%20FC%20-%20FC%20Z%C3%9CRICH%20vom%2020.%20Oktober%202019 FC BASEL - FC THUN vom 19. Oktober 2019 https://www.blindpower.ch/%3Ca%20href%3D%22/de/node/858%22%20hreflang%3D%22de%22%3Eview%3C/a%3E Aufgrund der Tabellensituation könnte man denken, dass der FC Thun froh wäre einen Punkt aus dem St. Jakob-Park zu entführen und sich dementsprechend defensiv verhält. Tja, dem war nicht so. Im Gegenteil - der FC Thun spielte munter auf und kam zur einen oder anderen Chance. Nur dank Jonas Omlin blieb es beim 0:0. Auch Omlins Gegenüber, Guillaume Faivre, musste einige Male sein ganzes Können aufbieten um das 0:0 in die Pause zu retten. <br /> In der 50. Minute war dann aber der Widerstand der Berner Oberländer gebrochen. Kevin Bua erzielte mit einem sehenswerten Freistoss das 1:0 für die Basler. Die Freude der Bebbis dauerte nur 17 Minuten an. in der 67. Minute bezwang dann Simone Rapp den Basler Keeper und dreschte das Leder von der rechten Strafraumecke ins linke untere Eck. Nur gerade 5 Minuten dauerte der Höhenflug der Thuner, denn dann traf der Torschütze von vorhin, Simone Rapp, leider ins eigene Tor zur 2:1 Führung der Gastgeber. Weitere 6 Minuten später machte dann der FCB den Sack zu. Luca Zuffi schiebte nach toller Vorarbeit vom eingewechselten Pululu den Ball über die Linie zum 3:1 Schlussstand. <br /> Der FC Thun war keineswegs nur Kanonenfutter für den Tabellenführer, nein, im Gegenteil. Die Berner Oberländer machten dem FC Basel das Leben richtig schwer. Der Sieg der Basler ging aber schlussendlich in Ordnung. Sat, 19 Oct 2019 19:00:00 +0200 autoupdate https://www.blindpower.ch/FC%20BASEL%20-%20FC%20THUN%20vom%2019.%20Oktober%202019 BSC YOUNG BOYS - NEUCHÂTEL XAMAX vom 19. Oktober 2019 https://www.blindpower.ch/%3Ca%20href%3D%22/de/node/859%22%20hreflang%3D%22de%22%3Eview%3C/a%3E Der amtierende Meister YB traf zu Hause auf Xamax. Dank einer starken 2. Halbzeit der Stadtberner, gewinnt YB verdient mit 4:1. Somit bleibt YB dem Fc Basel auf den Fersen und Xamax kämpft weiterhin um den Klassenerhalt. Sat, 19 Oct 2019 19:00:00 +0200 autoupdate https://www.blindpower.ch/BSC%20YOUNG%20BOYS%20-%20NEUCH%C3%82TEL%20XAMAX%20vom%2019.%20Oktober%202019 FC ST. GALLEN - FC BASEL vom 6. Oktober 2019 https://www.blindpower.ch/%3Ca%20href%3D%22/de/node/855%22%20hreflang%3D%22de%22%3Eview%3C/a%3E Im Spitzenspiel der Runde trennen sich der drittplatzierte FC St. Gallen und der Tabellenführer FC Basel mit 0:0. Trotz den ausgebliebenen Toren hat die Partie das Prädikat &quot;Spitzenspiel&quot; aber vollumfänglich verdient.<br /> <br /> Von der ersten Sekunde an war klar, dass beide Teams auf Sieg spielen wollen. Vor allem die jungen Wilden des FCSG versteckten sich keineswegs und setzten die Basler früh unter Druck. So entwickelte sich eine attraktive Partie mit Chancen auf beiden Seiten, wobei die vom Publikum getragenen Hausherren etwas näher am Siegtreffer schienen. Bereits in der vierten Minute hatten die selbstbewusst antretenden Ostschweizer die erste dicke Möglichkeit. Dem Schuss von Boris Babic setzte sich aber Jonas Omlin im Tor der Basler entgegen und verhinderte den frühen Rückstand. So blieb es spannend bis zum Schluss, als Kemal Ademi nach 88 Minuten den Siegtreffer für den FCB auf dem Fuss hatte. Doch auch diese Möglichkeit blieb ungenutzt und die umkämpfte Partie endete torlos.<br /> <br /> Die beiden Trainer zeigten sich an der anschliessenden Medienkonferenz entsprechend zufrieden mit der Leistung. Nach sehr intensiven Wochen hat Marcel Koller seiner Mannschaft nun zwei Tage freigegeben und freut sich seinerseits, morgen Montag wieder einmal auszuschlafen.<br /> <br /> Audiodeskription: Philip Brzezinski, Ueli Pärli Sun, 06 Oct 2019 16:00:00 +0200 autoupdate https://www.blindpower.ch/FC%20ST.%20GALLEN%20-%20FC%20BASEL%20vom%206.%20Oktober%202019 FC ZÜRICH - BSC YOUNG BOYS vom 6. Oktober 2019 https://www.blindpower.ch/%3Ca%20href%3D%22/de/node/856%22%20hreflang%3D%22de%22%3Eview%3C/a%3E Der Meister schlägt den FC Zürich im Letzigrund mit 4:0. Gleiches Resultat wie beim Hinspiel in Bern und dank des Dreiers schliessen die Hauptstädter bis auf einen Punkt zu Leader Basel auf. Die Zürcher haben sich gut gehalten in der ersten Halbzeit, müssen sich aber nach 90 Minuten denn effizienten Young Boys geschlagen geben. Fassnacht hat gleich zweimal getroffen und mit ihm reihen sich Aebischer und Nsame in die Liste der Torschützen ein. Je ein Tor hat der VAR nach Abseits für beide Teams wieder aberkannt und so müssen die Zürcher über die anstehende Natipause wieder neue Impulse finden.<br /> Kommentar: Raphael Dorigo, Lyle Erb Sun, 06 Oct 2019 16:00:00 +0200 autoupdate https://www.blindpower.ch/FC%20Z%C3%9CRICH%20-%20BSC%20YOUNG%20BOYS%20vom%206.%20Oktober%202019 NEUCHÂTEL XAMAX - SERVETTE FC vom 5. Oktober 2019 https://www.blindpower.ch/%3Ca%20href%3D%22/de/node/853%22%20hreflang%3D%22de%22%3Eview%3C/a%3E Wie du mir, so ich dir! So könnte es nach dem zweiten Aufeinandertreffen zwischen Xamax und Servette in dieser Saison heissen. Während am 5. Spieltag die Neuenburger in Genf noch eine 2:0-Pausenführung aus der Hand gaben, war es diesmal genau umgekehrt.<br /> Mit einem Doppelschlag in der 15. und 18. Minute durch Tasar und Ondoua gingen die Gäste aus Genf verdient in Führung. In der Folgezeit kam Xamax besser ins Spiel und hatte kurz vor der Pause einige gute Chancen um wieder heran zu kommen.<br /> Die Aufholjagd begann dann früh in Durchgang zwei, als Gaetan Karlen in der 50. Minute den Anschluss herstellte. Die Hausherren blieben weiter klar spielbestimmend und wurden in der 78. Minute durch ein Elfmetertor von Raphael Nuzzolo zum hochverdienten 2:2 belohnt.<br /> <br /> Kommentar: Lyle Erb und Philip Brzezinski<br /> Sat, 05 Oct 2019 19:00:00 +0200 autoupdate https://www.blindpower.ch/NEUCH%C3%82TEL%20XAMAX%20-%20SERVETTE%20FC%20vom%205.%20Oktober%202019 FC BASEL 1893 - FC LUZERN vom 29. September 2019 https://www.blindpower.ch/%3Ca%20href%3D%22/de/node/852%22%20hreflang%3D%22de%22%3Eview%3C/a%3E Bisher waren es immer sehr knappe Spiele zwischen dem FC Basel und dem FC Luzern. Das sind Statistiken aus der Vergangenheit. Schon zu Beginn bemerkte der Zuschauer, dass der FC Basel dieses Spiel völlig im Griff hatte. Herausragender Spieler zu Beginn der Partie war der Basler Brasilianer Cabral. Er ist es auch, welcher in der 28. Minute das 1:0 für den Gastgeber markierte. Vom FC Luzern kam nur wenig Gegenwehr. Einzig der Basler in Diensten des FC Luzern, Pascal Schürpf, wollte etwas reissen und seinem Stammverein weh tun. <br /> In der zweiten Halbzeit kamen beide Teams nur schwer in Spiel zurück. In der 58. Minute war es wieder Cabral, welcher mit einem sehenswerten Absatztrick zum 2:0 für die Basler traf. Wiederum reagierten die Luzerner auf den Verlusttreffer nur zaghaft. Sie überliessen dem FC Basel das ganze Mittelfeld und zogen rund um den Strafraum einen Abwehrriegel. Dieser wurde trotzdem nochmals durchbrochen. In der 91. Minute traf auch noch der gerade 3 Minuten im Spiel weilende Ademi zum 3:0 für den FC Basel. Fazit: Der FC Basel weiterhin souverän und der FC Luzern muss dringend etwas unternehmen, damit die Offensiv-Power wieder funktioniert.  Sun, 29 Sep 2019 16:08:00 +0200 rene.jaun https://www.blindpower.ch/FC%20BASEL%201893%20-%20FC%20LUZERN%20vom%2029.%20September%202019 BSC YOUNG BOYS - FC SION vom 28. September 2019 https://www.blindpower.ch/%3Ca%20href%3D%22/de/node/851%22%20hreflang%3D%22de%22%3Eview%3C/a%3E Der Meister schlägt den FC Sion im Spitzenkampf mit 3:2. Zuhause haben sich die Berner von den Wallisern seit über 23 Jahren nicht besiegen lassen. So eindeutig wie diese Statistik ist das Gebotene auf dem Platz jedoch nicht. Sion beginnt beide Hälften besser, geht nach 8 Minuten schon in Führung und auch in der zweiten Hälfte gelingt in der 49. Minute bereits der 2:2 Ausgleich. Insgesamt tut YB aber mehr für das Spiel und schliesst nach drei Unentschieden wieder verdient zu Basel auf. Michel Aebischer dreht das Spiel mit Tor und Assist in Berner Richtung und der Meister liegt kurz vor der turbulenten aber torlosen YB-Viertelstunde sogar mit 4:2 vorne, der VAR hat diesen Treffer aber wegen vorangegangenen Handspiels von Nsame wieder aberkannt. Sion verkauft sich gut, wird aber mit dieser Niederlage zum Abschluss des ersten Quartals von St.Gallen auf Platz 4 verdrängt.<br /> Kommentar: Fabian Waeber, Lyle Erb<br /> PS: Aus technischen Gründen können wir Ihnen die ersten Minuten dieser Übertragung leider nicht zum Nachhören anbieten. Sat, 28 Sep 2019 19:00:00 +0200 rene.jaun https://www.blindpower.ch/BSC%20YOUNG%20BOYS%20-%20FC%20SION%20vom%2028.%20September%202019 FC ST.GALLEN 1879 - FC THUN vom 28. September 2019 https://www.blindpower.ch/%3Ca%20href%3D%22/de/node/847%22%20hreflang%3D%22de%22%3Eview%3C/a%3E Der FC St. Gallen spielt gross auf und lässt beim 4:0 den Gästen aus Thun keine Chance.<br /> <br /> Die Ostschweizer hatten die Partie nach einer ruhigen Startphase absolut im Griff und führten zur Pause völlig verdient mit 2:0. Boris Babic und Jérémy Guillemenot waren für die beiden Treffer besorgt. Zum Start der zweiten Halbzeit zeigten sich die Thuner gewillt, hier noch etwas zu bewegen. Gefährlich wurde es aber noch immer nicht. Im Gegenteil: Ermedin Demirovic sorgte mit dem 3:0 für die Vorentscheidung. Die Berner Oberländer zeigten sich erschreckend schwach, eine richtig gefährliche Aktion sucht man in den Notizbüchern vergeben. Der FCSG strotzte nur vor Spielfreude und begeisterte das Publikum. Die Zuschauer dankten dies mit guter Stimmung und mehrfacher LaOla-Welle. So war kaum zu bemerken, dass der St. Galler Fanblock aus Protestgründen still geblieben ist.<br /> Den herrlichen Schlusspunkt besorgte dann Jordi Quintillà in der Nachspielzeit. Mit einem Treffer der Marke &quot;Traumtor&quot; setzte er dem begeisternden Auftritt der St. Galler die Krone auf.<br /> <br /> Dass der Sieg geht auch dieser Höhe absolut in Ordnung geht, musste auch Marc Schneider an der anschliessenden Medienkonferenz eingestehen. &quot;Dies war einfach zu wenig!&quot;, stellte ein sichtlich konsternierter Thun-Trainer fest.<br /> <br /> Für St. Gallen bedeutet dies den dritten Sieg in Folge und Tabellenrang drei. Für Thun hingegen ein Abend zum vergessen.<br /> <br /> Audiodeskription: Marco Löffel, Ueli Pärli Sat, 28 Sep 2019 19:00:00 +0200 autoupdate https://www.blindpower.ch/FC%20ST.GALLEN%201879%20-%20FC%20THUN%20vom%2028.%20September%202019