22.11.2020 - 16:00

FC Sion - FC Zürich vom 22. November 2020

Dem FC Sion merkte man die 30 Tägige Wettkampfpause in der Raiffeisen Super League nicht an, Sie setzten den FCZ von beginn an unter druck. Mit am Rande der Erlaubten Aggressivität nahmen die Zürcher das Duell an. Dadurch entstand ein Spiel das stark zwischen den beiden Straufräumen sich abspielte. In der zweiten Halbzeit ging es mit der gleichen Aggressivität weiter, beide Mannschaften konnten jedoch den Gegnerischen Torhüter 2 mal Bezwingen, der Walliser Captain leistete sich sich zudem noch einen Verschossenen Strafstoss. Schlussendlich waren beide Mannschaften zufrieden mit der Punkteteilung im Tourbillon.

Kommentar: Michael Diete

22.11.2020 - 16:00

St. Gallen - Lausanne vom 22. November 2020

Im Duell Ostschweiz gegen Westschweiz werden die Punkte geteilt. 2 Tore in der ersten Halbzeit für Lausanne, in der zweiten Hälfte sind es die St.Galler denen 2 Tore gelingen. So geht die Punkteteilung sicher in Ordnung, auch wenn Lausanne erst in der 88. Minute den Ausgleich hinnehmen muss. Beide Mannschaften müssen sich, nebst einer allgemein guten Leistung, einen Vorwurf gefallen lassen. St.Gallen hat in der ersten Halbzeit zu viel Energie in die Offensive gesteckt und dabei hinten zweimal geschlafen und Lausanne hat sich in der zweiten Halbzeit zu sehr auf das Verteidigen der Führung konzentriert und nicht mehr nach Vorne gespielt. In der Tabelle bleibt somit St.Gallen drei Punkte vor Lausanne.
Kommentar: Lyle Erb

21.11.2020 - 20:30

BSC YB - FC Basel vom 21. November 2020

Der Meister kann sich in einem attraktiven Duell gegen die Basler durchsetzen und gewinnt verdient mit 2:1. Der FC Basel hält in der ersten Halbzeit gut mit kann sogar mit einem Elfmeter in Führung gehen, kurz vor der Pause gleicht YB aber aus und behält, dank Siegtorschütze Elia beim ersten Gigantentreffen, drei Punkte in Bern. Die Basler verpassen es die Berner Abwehr danach nochmals unter Druck zu setzen. Somit übernimmt der Titelverteidiger wieder Platz 1 und Basel bleibt im Tabellenmittelfeld kleben.
Kommentar: Andreas Besmer, Lyle Erb

21.11.2020 - 18:15

FC Luzern - FC Vaduz vom 21. November 2020

Im Kühlschrank in der Innerschweiz trafen sich der FC Luzern und der Gast aus dem Ländle zum Kellerduell.
Beide Mannschaften warten in der aktuellen Saison noch auf einen Vollerfolg und das bleibt auch nach diesem Spiel weiter so.
In der ersten Halbzeit war das Heimteam überlegen, was dann auch zum verdienten Führungstreffer durch Dejan Sorgic (31.) führte.
Nach dem Seitenwechsel und einem frühen Platzverweis gegen Alex Carbonell (49. - FC Luzern) agierten die Gastgeber zu wenig clever und
so kamen die Vaduzer immer besser ins Spiel und drängten auf den Ausgleich. Nach einem grosszügigen Penaltypfiff kurz vor Schluss liess sich
Routinier Milan Gajic nicht zweimal bitten und erzielte den schlussendlich verdienten Ausgleich (89.).

Kommentar: Michael Wernli und Beni Winiger

08.11.2020 - 16:00

BSC YB - FC St.Gallen vom 08.11.2020

Über 20 Jahre ist es her als St. Gallen das letzte Mal in Bern ein Meisterschaftsspiel gewinnen konnte. Die Hausherren dominieren auch in der jüngsten Ausgabe des Duells weite Teile des Spiels und scheitern entweder am eigenen Unvermögen vor dem Tor oder am mirakulösen Ati-Zigi, der sich einfach nicht bezwingen lassen will. Am Ende schaut ein spektakuläres 0:0 Unentschieden heraus, welches durchaus ein paar Tore verdient hätte.

Kommentatoren: Joshua Guelmino und Fabian Waeber

07.11.2020 - 19:00

FC Zürich - FC Luzern vom 07.11.2020

Am Samstagabend hat der FC Zürich seine Siegesserie fortsetzen können. Gegen den FC Luzern gewann die Mannschaft von Interimstrainer Massimo Rizzo Zuhause mit 2:0. Die beiden Tore für die Zürcher fielen in der ersten Hälfte kurioserweise nach genau demselben Muster: Zuerst trafen die Hausherren aus dem Spiel heraus, beide Tore wurden jedoch durch den VAR aberkannt. Nur Sekunden später verursachten die Luzerner jeweils aus einer neuen Spielsituation einen Elfmeter. Beide Penalties konnte der FC Zürich verwerten. Die Innerschweizer sorgten hingegen nur sehr selten für Torgefahr. Erschwerend kam für sie hinzu, dass Captain Lucas Alves nach gerade mal 22 Minuten wegen einem Notbremse-Foul vom Platz flog.

Kommentar: Marco Löffel und Luca Perler