26.05.2024 - 16:30

Grasshopper Club Zürich - FC Thun Berner Oberland vom 26. Mai 2024

In einer umkämpften aber spielerisch wenig hochstehenden Partie holen sich die Grasshoppers in extremis ein Unentschieden. In der 94. Minute verwerten sie einen Handspenalty, weil VAR Fedayi San gesehen hatte, was niemand im Stadion gesehen hatte: Bei einer GC-Flanke springt der Ball einem Thuner Verteidiger an den Arm. Zuvor lagen die Berner Oberländer vierzig Minuten in Führung, nachdem Gutbub die sehenswerte Führung für die Gäste erzielt hatte. Die Auf/Abstiegsfrage wird somit wie erwartet erst am Freitag in Thun definitiv geklärt.
Kommentar: Beni Winiger, Michael Wernli

25.05.2024 - 20:30

FC St.Gallen - FC Zürich vom 25. Mai 2024

Zur letzten Runde der Super League-Saison 2023/24 empfing der FC St. Gallen den FC Zürich. Im ausverkauften Stadion herrschte bereits vor dem Spiel eine fantastische Stimmung. Die Startminuten gehörten den St. Gallern. Nach einer flachen Hereingabe von Witzig auf Akolo konnten die Espen in der 16. Minute in Führung gehen. In der 24. Minute stürmten die Zürcher nach vorne. Reichmuth vollendete diesen Angriff mit einem Abschluss von der Sechzehnerkante, welchen Okoroji ungewollte abfälschte, sodass der Ball FCSG-Goalie Zigi zwischen den Beinen durchsprang. Doch Zigi sprang dem Ball nach, kratze diesen von der Linie weg, der Ball prallte am Pfosten und von dort schlussendlich dann doch noch ins Tor ab. Den nächsten Aufreger gab es dann in der 44. Minute. Görter spielte einen eher ungenauen Rückpass auf Zigi, dieser hatte Schwierigkeiten den Ball unter Kontrolle bringen. Dadurch konnte der pressende Marchesano den Ball von Zigi abluchsen und musste die Kugel nur noch über die Linie tragen. So ging der FCZ mit einer 2:1-Führung in die Pause. In der zweiten Halbzeit versuchten die Espen vieles für einen Ausgleichstreffer, doch dieser gelang ihnen nicht mehr. So endete ein stimmungsvolles Spiel mit einem 2:1-Auswärtssieg für den FCZ in St. Gallen.

Kommentar: Timo Rüegg, Marcel Rüegg
Audiodeskription wird präsentiert von der Swiss Football League.

25.05.2024 - 20:30

BSC Young Boys - FC Winterthur vom 25. Mai 2024

Als Spiel um die goldene Ananas wurde diese Partie im Vorfeld angepriesen, da es platzierungstechnisch um nichts mehr ging. Die Zuschauer im ausverkauften Stadion Wankdorf kamen hauptsächlich, um der Pokalübergabe beizuwohnen. Die Berner gewannen dann diese Kehrauspartie diskussionslos mit 3:0 Toren, wobei der Fussballgott beim ersten Tor Regie führte. Nach VAR Intervention aus Volketswil zeigte Schiedsrichter Fedayi San in der 50. Minute auf den Elfmeterpunkt. Im letzten Spiel seiner illustren Karriere übernahm Fabian Lustenberger die Verantwortung und vollstreckte eiskalt zum umjubelten Führungstreffer. Als Kapitän durfte er nach Spielschluss dann auch den Meisterpokal, zusammen mit seinen Teamkameraden, in den Berner Nachthimmel strecken und somit einen würdigen Schlussstrich ziehen.

Kommentar Beni Winiger und Dani Keller

Audiodeskription wird präsentiert von der Swiss Football League.

21.05.2024 - 20:30

FC Luzern - Lausanne-Ouchy vom 21.05.2024

Stade Lausanne-Ouchy verabschiedet sich mit einem 2:1 Sieg einigermassen versöhnlich aus der Super League. Elies Mahmoud schnürrt sich einen Doppelpack innerhalb von 2 Minuten. Der FC Luzern hadert während 90 Minuten mit der Präzision und Effizienz: die Leuchten lassen 5 Grosschancen ungenutzt und stehen ganze 11 mal im Abseits. Immerhin kann sich Max Meier mit einem Tor gebührend vom FCL-Anhang verabschieden. Abschiedstränen gab es auch bei Ardon Jashari, der mit Meier und vielen anderen Spielern die Leuchtenstädter verlassen wird.

Kommentar: Alex Schüpbach und Joshua Guelmino

Audiodeskription wird präsentiert von der Swiss Football League.

20.05.2024 - 18:00

FC Winterthur - FC St.Gallen vom 20. Mai 2024

An einem sonnigen aber windigen Pfingstmontagabend stand auf der Schützenwiese das Ostschweizer Derby an. Im letzten Heimspiel von Trainer Patrick Rahmen startete der FC Winterthur nicht gut ins Spiel und der FCSG konnte bereits nach 12. Minuten durch Akolo mit 1:0 in Führung gehen. Dies gelang ihnen nach einer kurzer Passkombination und einem platzierten Abschluss von Akolo an der Strafraumkante. Im Anschluss kamen beide Mannschaften zu offensiven Möglichkeiten, wobei die St. Galler Offensivaktionen doch einiges gefährlicher waren. So kam es nicht überraschend, dass die Espen in der 31. Minute nach einem guten Pass von Witzig in die Tiefe auf Zanotti und dessen Abschluss auf 2:0 erhöhen konnten. Vor der Pause gab es nicht mehr viel zu sehen auf beiden Seiten, deshalb springen wir gleich in die zweite Halbzeit. Nach der Pause kreierten die Winterthurer einige Chancen. Mit dem Treffer gelang es ihnen aber lange nicht. In der 84. Minute gelang es ihnen dann schliesslich doch noch. Nach einer Flanke viel der Ball über Umwege vor die Füsse von Burkart und der Stürmer musste den Ball nur noch über die Linie spitzeln. Die Hoffnung zu einem Ausgleich kam auf. Doch die St. Galler wollten den Sieg unbedingt nachhause fahren, stürmten direkt wieder nach vorne und Witzig netzte eine Minute nach dem Gegentreffer zum 3:1-Siegestreffer für den FCSG ein. So konnten die St. Galler den Einzug in die Europapokal-Qualifikation feiern und der FCW muss sich mit dem sechsten Platz zufrieden geben.

Kommentar: Timo Rüegg, Marcel Rüegg
Audiodeskription wird präsentiert von der Swiss Football League.

18.05.2024 - 18:00

Grasshopper Club - FC Basel vom 18. Mai 2024

GC muss definitiv in die Barrage.

Die Zürcher können den letzte noch so kleine Chance nicht nützen und verlieren nach einem Treffer in der Nachspielzeit von Fabian Frei mit 0:1.

Während in der ersten Halbzeit die einzigen Highlights zwei Lattentreffer des FC Basel durch Benjamin Kolloli sind, kommen die Grasshoppers in 
der zweiten Halbzeit besser ins Spiel und erarbeiten sich Chancen, welche aber allesamt nicht zu einem Torerfolg führen.

So kommt die kalte Dusche kurz vor Schluss als sich alle im Letzigrund mit einem torlosen Unentschieden abfinden: Ein klassischer Basler Konter
schliesst Fabian Frei - nach cleverer Vorlage von Albian Ajeti - mit einem wunderschönen Schlenzer ins Lattenkreuz ab.

Kommentar: Daniel Keller und Beni Winiger
Präsentiert von der Swiss Football League und Sunrise.