Vielen Dank an Klein Report, dass sie uns in den Re-Start mit Ihrem Bericht unterstützen.

Blindpower anstelle der Fans an Fussball-Geisterspielen

Es ist nur eines von vielen Verboten, unter denen insbesondere Menschen mit Behinderung seit Ende Februar leiden: Die 13 verbleibenden Meisterschaftsspiele der Super League finden praktisch ohne Zuschauer statt. 

Die Fussballvereine, die während der noch bis mindestens Ende August geltenden 300-Personen-Regel für Veranstaltungen nebst Klubvertretern und Medienschaffenden nur einige wenige Dutzend Drittpersonen ins Stadion lassen dürfen, werden mehrheitlich Sponsoren mit der exklusiven Möglichkeit eines Stadionbesuchs beglücken und nicht etwa Fans mit Beeinträchtigung. 

Umso wichtiger für alle Fans mit - und ohne - Behinderung, dass auch während der Geisterspielsaison Radio Blindpower Platz nimmt im Stadion. Radio Blindpower wird alleine in den ersten sechs Tagen nach Wiederaufnahme der Super League die Partien YB - FCZ, Xamax - Thun, Luzern - Basel, Thun - YB und Sion - Servette auf seiner Website in voller Länge und ohne Musikunterbrüche übertragen.

Das Schweizer Integrationsradio Blind Power hat eigentlich zum Ziel, Fussballspiele für sehbehinderte Personen akustisch erlebbar zu machen. Da derzeit aber (fast) alle Fussballfans aus dem Stadion ausgesperrt sind und Teleclub für die verbleibenden 13 Runden den Kabelnetzkunden 258.80 Franken in Rechnung stellen will - notabene ohne zusätzlich anfallende HD-Option - werden die Liveübertragungen auf blindpower.ch auch für das breite Fussballpublikum oftmals die einzige Möglichkeit, die Partie ihres Lieblingsvereins mitverfolgen zu können.

Quelle: kleinreport.ch

Date